25.08.2020Titel Gesellschaftsforschung 2|2020

Die Zukunft in der Krise: Gesellschaftsforschung 2|2020 ist erschienen

Sie durchkreuzen vormals gültige Pläne, Routinen, Hoffnungen und Ziele: Krisenzeiten lassen die Zukunft für viele Menschen weniger greifbar erscheinen. Im Schwerpunktbeitrag der neuen Ausgabe der Gesellschaftsforschung blickt Lisa Suckert, seit 2016 wissenschaftliche Mitarbeiterin am MPIfG, nicht nur auf die aktuelle Corona-Pandemie, sondern zeigt auch anhand der Finanzkrise von 2007 und des Brexit-Referendums, wie wichtig gemeinsame Zukunftsvorstellungen sind, um Krisen zu überwinden. Ebenfalls im Magazin: Dreizehn Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Mitglieder der Servicegruppen am MPIfG berichten, wie sie die Corona-Krise im Frühjahr 2020 erlebt haben. Andrea M. Herrmann erläutert im Standpunktbeitrag, warum die Corona-Krise die Gig Economy befeuert und die Ablösung traditioneller Arbeitsverhältnisse sowie die dauerhafte Etablierung von Gig-Arbeit noch wahrscheinlicher gemacht hat. Das MPIfG-Forschungsmagazin Gesellschaftsforschung erscheint zweimal jährlich als Print- und Online-Fassung. Es kann kostenlos als gedruckte Ausgabe oder als PDF-Newsletter per E-Mail abonniert werden. Gesellschaftsforschung 2|2020 (PDF)

 

 

 
25.08.2020Christine Claus

Christine Claus in den Ruhestand verabschiedet

Nach über 30 Jahren am MPIfG wurde Christine Claus im August 2020 in den Ruhestand verabschiedet. Sie kam 1987 ans frisch gegründete Institut und war zunächst als Sekretärin für alle Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zuständig. Zwischen 1988 und 1991 war Christine Claus in wechselnden Direktionssekretariaten tätig, bevor sie nach ihrer Babypause im Jahr 1996 das Sekretariat von Gründungsdirektorin Renate Mayntz übernahm. Seit 2005 leitete Claus das Sekretariat des geschäftsführenden Direktors Jens Beckert, wo sie für die persönliche Assistenz und das Büromanagement verantwortlich war. Ihre Nachfolgerin Marion Neuland ist seit Juni 2020 am Institut und wird von nun an das Sekretariat von Jens Beckert führen.
 

 

 
25.08.2020Öffentliche Vorträge am MPIfG im Wintersemester 2020/2021

Öffentliche Vorträge am MPIfG im Wintersemester 2020/2021

Zum Wintersemester 2020/2021 nimmt das MPIfG seinen Vortragsbetrieb mit öffentlichen Gastvorträgen von renommierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern wieder auf. Helen Thompson, University of Cambridge, beleuchtet am 26. Oktober Ursprünge, Konsequenzen und weitere Auswirkungen des Brexits für Europa. Am 10. November analysiert Julia Lynch, University of Pennsylvania, die politische Dynamik wachsender sozialer Ungleichheit am Beispiel des misslungenen Versuchs westeuropäischer Regierungen, sozioökonomische Ungleichheiten bei der Gesundheitsversorgung abzubauen. Wie Staaten gegenseitige Abhängigkeiten zunehmend als „Waffe“ einsetzen, erläutert Henry Farrell, George Washington University, in seinem Vortrag am 16. Dezember. Isabell Stamm, Technische Universität Berlin, legt am 13. Januar dar, wie jüngste Trends in der Eigentumsnachfolge den deutschen Mittelstand verändern. Am 27. Januar zeigt Genevieve LeBaron, University of Sheffield, weshalb Initiativen unternehmerischer Sozialverantwortung (CSR) in den letzten Jahren wenig gegen Zwangsarbeit, moderne Sklaverei und Menschenhandel haben ausrichten können. Aufgrund der aktuellen Situation finden die öffentlichen Veranstaltungen überwiegend online statt. Aktuelle Informationen zu Format und Anmeldung werden auf der MPIfG-Webseite bereitgestellt. Anmeldung für alle Vorträge unter info@mpifg.de.
 

 

 

Ansprechpartnerin
für Medien und Öffentlichkeit


Christel Schommertz
Tel. 0221 2767-130

 
Pressestelle

Neuigkeiten aus dem MPIfG per E-Mail und Post

Interessieren Sie sich für neue Publikationen und Broschüren oder aktuelle Veranstaltungen des MPIfG? Dann abonnieren Sie unsere Newsletters. 

 
MPIfG Newsletters & Mailings



MPIfG - Aktuelles | http://www.mpifg.de/aktuelles/nachrichten_de.asp [Zuletzt geändert am 25.08.2020]