Leben und Arbeiten in Köln

Köln ist die viertgrößte Stadt Deutschlands und Heimat von über einer Million Menschen, darunter rund 100.000 Studierenden an den zahlreichen Hochschulen und Universitäten. Die hohe Qualität der Kölner Bildungseinrichtungen und eine entspannte Lebensart locken Forschende aus Deutschland und der ganzen Welt in die interessante Stadt am Rhein.

Der Fluss ist zentraler Bestandteil des Lebens in Köln und bringt seit der Gründung der Stadt durch die Römer vor 2.000 Jahren Handel und Reisende in diesen Teil der Welt. Am Rheinufer dominieren die Zwillingstürme des bekanntesten und beliebtesten Wahrzeichens der Stadt die Skyline: der Kölner Dom. Heute sind die Gegend um den gotischen Dom und das Rheinufer beliebte Orte, um sich zu entspannen, Sport zu treiben, sich in den vielen Bars und Restaurants zu treffen oder ein Museum, Theater oder eine Galerie zu besuchen.

Trotz ihrer Größe fühlt die Millionenmetropole sich schnell vertraut an. Dazu trägt vor allem das kleinteiligere Leben in den Kölner Stadtteilen („Veedel“ im lokalen Dialekt) jenseits des Zentrums bei. Zu Fuß, mit dem Fahrrad oder den öffentlichen Verkehrsmitteln ist man schnell am Ziel, und auch die Seen und Wälder und zahlreiche Ausflugsziele rund um die Stadt sind so gut zu erreichen.

Als Zentrum für Kultur, Kunst und Geschichte, Heimat einer florierenden Medien- und Kreativwirtschaft und mit einer der größten LGBT+-Szenen Deutschlands ist Köln bekannt für sein reiches und vielfältiges kulturelles Leben, das für alle etwas zu bieten hat. Für Kunstliebhaber ist die Stadt reich an Museen und Galerien, darunter das Museum Ludwig, das die größte Pop-Art-Sammlung außerhalb der USA zeigt oder das Schokoladenmuseum, das sich ganz diesem süßen Thema widmet. Die vielen Theater, Konzert- und Kinosäle und die Oper werden von Einheimischen und Besuchern gleichermaßen geschätzt. Überall in der Stadt gibt es verschiedenste Orte zum Essen, Trinken, Kontakte knüpfen und eines der buntesten Nachtleben des Landes zu genießen. Die bedeutende Musikszene bringt internationale Stars und einheimische Talente in die großen Säle und in die vielen kleinen alternativen Veranstaltungsorte.

Sport ist ein weiterer großer Teil des Lebens in Köln, sowohl für Fans von Fußball und Eishockey bis hin zu American Football und Rugby als auch für Aktive aller Sportrichtungen.

 

Köln ist eine kompakte Stadt, die leicht zu erfassen und zu erkunden ist. Das Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung im Herzen der Kölner Südstadt und die Universität Köln sind zentral gelegen und mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Köln ist gut mit anderen Städten in Deutschland und dem benachbarten Ausland verbunden. Die Universitätsstädte Bonn und Düsseldorf sowie die Universität Duisburg-Essen sind nur eine kurze Fahrt entfernt. Mit der Bahn braucht man nach Frankfurt am Main etwas mehr als eine Stunde, nach Amsterdam und Brüssel etwa zweieinhalb Stunden, nach Paris und Berlin knapp vier Stunden. Der Flughafen Köln/Bonn bietet Flugverbindungen in die meisten europäischen Großstädte.

Zur Redakteursansicht