Klimawandel

Der Beitrag der Sozialwissenschaften in der Klimakrise

Beim Klimawandel handelt es sich um ein „tückisches Problem“ – ein Problem also, für das es keine einfache Definition und keine einfache Lösung gibt. An ihm muss die kapitalistische Moderne aufgrund ihrer institutionellen und kulturellen Strukturen fast zwangsläufig scheitern. Die Temperaturen werden also weiter steigen, die sozialen und politischen Auseinandersetzungen werden sich verschärfen. Anpassungsfähigkeit, Resilienz und vor allem solidarisches Handeln sind gefragt. Daraus ergeben sich Aufgaben für eine realistische Klimapolitik.

<span><span><span>Warum fällt es uns nur so schwer, gegen den Klimawandel vorzugehen?</span></span></span>

Kölner Stadt-Anzeiger, Rafael Greboggy | Interview mit Jens Beckert mehr

<span><span><span>Ist der Kampf gegen den Klimawandel verloren?</span></span></span>

Deutschlandfunk, Jürgen Zurheide | Interview mit Jens Beckert mehr

Klimafragen sind Gesellschaftsfragen

Soziopolis, Berthold Vogel | Jens Beckert
Rezension zu Verkaufte Zukunft: Warum der Kampf gegen den Klimawandel zu scheitern droht
mehr

Jens Beckert | Verkaufte Zukunft: Warum der Kampf gegen den Klimawandel zu scheitern droht

Warum tun wir so wenig für den Klimaschutz? Jens Beckert beschreibt in seinem neuen Buch „Verkaufte Zukunft“, warum der Kampf gegen den Klimawandel zu scheitern droht. Ein Interview mit dem Soziologen. mehr

<span><span>Verkaufte Zukunft: Warum der Kampf gegen den Klimawandel zu scheitern droht</span></span>

Deutschlandfunk, „Lesart: Das politische Buch“, Simone Miller | Gespräch mit Jens Beckert mehr

Klima und Kapital

Klima und Kapital

16. März 2024

Frankfurter Allgemeine Zeitung, Joachim Müller-Jung | Jens Beckert mehr

Verkaufte Zukunft: Warum der Kampf gegen den Klimawandel zu scheitern droht

MPIfG Buch
Seit Jahrzehnten wissen wir um die Erderwärmung und ihre Gefährlichkeit. Dennoch nehmen die globalen Treibhausgasemissionen weiter zu. Offenbar gelingt es uns nicht, den Klimawandel zu stoppen. Wie lässt sich dieses Versagen erklären? Warum reagieren Gesellschaften so zögerlich auf diese Bedrohung? In seinem neuen Buch gibt Jens Beckert eine Antwort. Dass die erforderlichen Maßnahmen nicht ergriffen werden, liegt an der Beschaffenheit der Macht- und Anreizstrukturen für Unternehmen, Politiker, Wähler und Konsumenten. Die bittere Wahrheit ist: Wir verkaufen unsere Zukunft für die nächsten Quartalszahlen, das kommende Wahlergebnis und das heutige Vergnügen. mehr

Mehr anzeigen
<span><span><span>Warum fällt es uns nur so schwer, gegen den Klimawandel vorzugehen?</span></span></span>

Kölner Stadt-Anzeiger, Rafael Greboggy | Interview mit Jens Beckert mehr

<span><span><span>Ist der Kampf gegen den Klimawandel verloren?</span></span></span>

Deutschlandfunk, Jürgen Zurheide | Interview mit Jens Beckert mehr

Klimafragen sind Gesellschaftsfragen

Soziopolis, Berthold Vogel | Jens Beckert
Rezension zu Verkaufte Zukunft: Warum der Kampf gegen den Klimawandel zu scheitern droht
mehr

<span><span>Verkaufte Zukunft: Warum der Kampf gegen den Klimawandel zu scheitern droht</span></span>

Deutschlandfunk, „Lesart: Das politische Buch“, Simone Miller | Gespräch mit Jens Beckert mehr

Klima und Kapital

Klima und Kapital

16. März 2024

Frankfurter Allgemeine Zeitung, Joachim Müller-Jung | Jens Beckert mehr

Warum wir die Erderwärmung nicht mehr stoppen können

Neue Zürcher Zeitung, Florian Schoop | Interview mit Jens Beckert mehr

Verkaufte Zukunft? Wieso die Klimaschutzpolitik viel zu langsam vorankommt

Deutschlandfunk, Podcast „Interview“ | Interview mit Jens Beckert mehr

Mehr anzeigen
Jens Beckert | Verkaufte Zukunft: Warum der Kampf gegen den Klimawandel zu scheitern droht

Warum tun wir so wenig für den Klimaschutz? Jens Beckert beschreibt in seinem neuen Buch „Verkaufte Zukunft“, warum der Kampf gegen den Klimawandel zu scheitern droht. Ein Interview mit dem Soziologen. mehr

Philippa Sigl-Glöckner | Makrofinanz und Klimapolitik

Institutstag 2022 mehr

Roland Czada |Transformative Klimapolitik in der Zeitenwende

Institutstag 2022 mehr

Reiner Grundmann | Das Klimaproblem und der Elefant im Raum

Institutstag 2022 mehr

Zur Redakteursansicht