Prof. Dr. Jens Beckert

Prof. Dr. Jens Beckert

Direktor am Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung (MPIfG)

Forschungsinteressen

  • Soziale Einbettung der Wirtschaft, insbesondere anhand der Untersuchung von Märkten
  • Organisationssoziologie
  • Vermögensungleichheit und Erbschaft
  • Soziologische Theorie 

Aktuelle Forschung

  • Erwartungen im wirtschaftlichen Handeln
  • Soziologie des Marktes
  • Erbschaften und Vermögensungleichheit

Vita

geb. am 21. Juli 1967 in Frankfurt a.M.

seit März 2005 Direktor am Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung, Köln
seit 2005 Mitglied der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät, Universität zu Köln
20032005 Professor für Gesellschaftstheorie, Georg-August-Universität Göttingen
2003 Habilitation
Venia Legendi in Soziologie, Freie Universität Berlin; "Unverdientes Vermögen: Eine vergleichende Soziologie des Erbrechts"
2002–2003 Associate Professor of Sociology, International University Bremen
2001–2002 John F. Kennedy Memorial Fellow, Harvard University, Center for European Studies, Cambridge MA
19992001 Habilitationsstipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft, Freie Universität Berlin
1996 Dr. phil. in Soziologie, Freie Universität Berlin; "Grenzen des Marktes: Die sozialen Grundlagen wirtschaftlicher Effizienz"
1994–1995 Visiting Research Fellow, Princeton University, Department of Sociology, Princeton NJ
19931999 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Soziologie an der Freien Universität Berlin
1993 Diplom-Kaufmann, Freie Universität Berlin
1991 Magister Artium in Soziologie, New School for Social Research, New York
2018 Karl-Polanyi-Preis der Sektion Wirtschaftssoziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie für "Imagined Futures - Fictional Expectations and Capitalist Dynamics" (Harvard University Press, 2016)
2017 Finalist, George R. Terry Preis 2017 der Academy of Management: Beckert, Jens, 2016: Imagined Futures. Fictional Expectations and Capitalist Dynamics. Cambridge: HUP
2017 Honorable Mention, Zelizer-Preis 2017 der American Sociological Association für das beste wirtschaftssoziologische Buch: Beckert, Jens, 2016: Imagined Futures. Fictional Expectations and Capitalist Dynamics. Cambridge: HUP
2015 2. Preis der Fritz Thyssen Stiftung für sozialwissenschaftliche Aufsätze des Jahrgangs 2014 für: Akyel, Dominic/ Jens Beckert: Pietät und Profit Kultureller Wandel und Marktentstehung am Beispiel des Bestattungsmarktes. In: KZfSS 66, 425444
2008 1. Preis der Fritz Thyssen Stiftung für sozialwissenschaftliche Aufsätze des Jahrgangs 2007 für: Beckert, Jens/Mark Lutter: Wer spielt, hat schon verloren? Zur Erklärung des Nachfrageverhaltens auf dem Lottomarkt. In: KZfSS 59, 240270
2005 Wahl zum Juristischen Buch des Jahres: Jens Beckert "Unverdientes Vermögen". Frankfurt : Campus 2004. In: Neue Juristische Wochenschrift, Heft 46/2005
09/2018 Fellow, Institut d'Etudes Avancées (IEA), Paris
09/201506/2016 Sciences Po, MaxPo und Centre de Sociologie des Organisations (CSO), Paris
10/201206/2013 Fellow, Institut d'Etudes Avancées (IEA), Paris
11/200801/2009 Gastwissenschaftler, Sciences Po, Centre de Sociologie des Organisations (CSO), Paris
10/200701/2008 Fernand Braudel Fellow, European University Institute, Florenz
04/2007 Luigi Einaudi Chair, Cornell University, New York
09/200106/2002 John F. Kennedy Memorial Fellow, Harvard University, Center for European Studies, Cambridge, MA
09/199406/1995 Visiting Research Fellow, Princeton University, Department of Sociology, Princeton, NJ
seit 2010European Journal of Sociology, Mitherausgeber
seit 2010 Socio-Economic Review, Editorial Board
seit 1999 Economic Sociology European Electronic Newsletter, Editorial Board
seit 2006 Mitglied im Beirat der Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie
seit 2006 Herausgebergremium: Geschichte und Gesellschaft. Zeitschrift für Historische Sozialwissenschaft
seit 2007 Mitherausgeber: Reihe Theorie und Gesellschaft, Campus Verlag
Ausbildung und berufliche Laufbahn
seit März 2005 Direktor am Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung, Köln
seit 2020 Mitglied der Philosophischen Fakultät, Universität zu Köln
seit 2005 Mitglied der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät, Universität zu Köln
2003–2005 Professor für Gesellschaftstheorie, Georg-August-Universität Göttingen
2003 Habilitation
Venia Legendi in Soziologie, Freie Universität Berlin; "Unverdientes Vermögen: Eine vergleichende Soziologie des Erbrechts"
2002–2003 Associate Professor of Sociology, International University Bremen
2001–2002 John F. Kennedy Memorial Fellow, Harvard University, Center for European Studies, Cambridge MA
1999–2001 Habilitationsstipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft, Freie Universität Berlin
1996 Dr. phil. in Soziologie, Freie Universität Berlin; "Grenzen des Marktes: Die sozialen Grundlagen wirtschaftlicher Effizienz"
1994–1995 Visiting Research Fellow, Princeton University, Department of Sociology, Princeton NJ
1993–1999 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Soziologie an der Freien Universität Berlin
1993 Diplom-Kaufmann, Freie Universität Berlin
1991 Magister Artium in Soziologie, New School for Social Research, New York
Auszeichnungen – Auswahl
2021 Mitglied der Academia Europaea
2018 Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft
2010 Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW)
2005 Preis der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften – gestiftet von der Commerzbank-Stiftung
2000–2005 Mitglied der "Jungen Akademie" an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und der Leopoldina
1987 Aufnahme in die Studienstiftung des deutschen Volkes
Preise für Publikationen
2018 Karl-Polanyi-Preis der Sektion Wirtschaftssoziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie für "Imagined Futures – Fictional Expectations and Capitalist Dynamics" (Harvard University Press, 2016)
2017 Finalist, George R. Terry-Preis 2017 der Academy of Management: Beckert, Jens, 2016: Imagined Futures. Fictional Expectations and Capitalist Dynamics. Cambridge: HUP
2017 Honorable Mention, Zelizer-Preis 2017 der American Sociological Association für das beste wirtschaftssoziologische Buch: Beckert, Jens, 2016: Imagined Futures. Fictional Expectations and Capitalist Dynamics. Cambridge: HUP
2015 2. Preis der Fritz Thyssen-Stiftung für sozialwissenschaftliche Aufsätze des Jahrgangs 2014 für: Akyel, Dominic/Jens Beckert: Pietät und Profit – Kultureller Wandel und Marktentstehung am Beispiel des Bestattungsmarktes. In: KZfSS 66, 425–444
2008 1. Preis der Fritz Thyssen-Stiftung für sozialwissenschaftliche Aufsätze des Jahrgangs 2007 für: Beckert, Jens/Mark Lutter: Wer spielt, hat schon verloren? Zur Erklärung des Nachfrageverhaltens auf dem Lottomarkt. In: KZfSS 59, 240–270
2005 Wahl zum Juristischen Buch des Jahres: Jens Beckert "Unverdientes Vermögen". Frankfurt a.M.: Campus 2004. In: Neue Juristische Wochenschrift, Heft 46/2005
Gastaufenthalte
September 2019 – Mai 2020 Theodor-Heuß-Professor, New School for Social Research, New York
09/2018 Fellow, Institut d'Etudes Avancées (IEA), Paris
09/2015–06/2016 Sciences Po, MaxPo und Centre de Sociologie des Organisations (CSO), Paris
10/2012–06/2013 Fellow, Institut d'Etudes Avancées (IEA), Paris
11/2008–01/2009 Gastwissenschaftler, Sciences Po, Centre de Sociologie des Organisations (CSO), Paris
10/2007–01/2008 Fernand Braudel Fellow, European University Institute, Florenz
04/2007 Luigi Einaudi Chair, Cornell University, New York
09/2001–06/2002 John F. Kennedy Memorial Fellow, Harvard University, Center for European Studies, Cambridge, MA
09/1994–06/1995 Visiting Research Fellow, Princeton University, Department of Sociology, Princeton, NJ
Mitwirkung bei Fachzeitschriften und Newsletters
seit 2019 Historical Social Research, Consulting Editor
seit 2010 European Journal of Sociology, Mitherausgeber
seit 2010 Socio-Economic Review, Editorial Board
seit 1999 Economic Sociology – European Electronic Newsletter, Editorial Board
seit 2006 Mitglied im Beirat der Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie
seit 2006 Herausgebergremium: Geschichte und Gesellschaft. Zeitschrift für Historische Sozialwissenschaft
seit 2007 Mitherausgeber: Reihe Theorie und Gesellschaft, Campus Verlag
Zur Redakteursansicht