Das MPIfG in den Medien

Eine Auswahl von Artikeln der vergangenen sechs Monate.
 


 

Ein Loblied auf den Nationalstaat

Kölner Stadt-Anzeiger, 18.11.2021 | Markus Schwering

Wolfgang Streeck, Direktor emeritus am MPIfG, analysiert im Kölner Podiumsgespräch mit Gert Scobel die Sackgassen eines globalisierten Kapitalismus.
Artikel lesen


 

Buchkritik: Wolfgang Streeck „Zwischen Globalismus und Demokratie“

SWR2, 08.11.2021 | Christoph Fleischmann

Für SWR2 „Lesenswert“ rezensiert Christoph Fleischmann das neue Buch „Zwischen Globalismus und Demokratie“ von Direktor emeritus Wolfgang Streeck.
Beitrag anhören


 

Die Zukunft des Nationalstaats

Deutschlandfunk, 07.11.2021 | Mathias Greffrath

„Ich habe ein trotz allem ungebrochenes Vertrauen in die Kraft der Demokratie.“ Wolfgang Streeck, Direktor emeritus am MPIfG, spricht im Deutschlandfunk-Beitrag über sein Buch „Zwischen Globalismus und Demokratie“.
Beitrag anhören


 

Den Weltsozialstaat gibt es noch nicht

Frankfurter Allgemeine Zeitung, 06.11.2021 | Thomas Thiel

Ist der Nationalstaat wirklich ein Auslaufmodell, wie immer wieder behauptet wird? Thomas Thiel berichtet in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung über das MPIfG-Symposium anlässlich des 75. Geburtstags von Direktor emeritus Wolfgang Streeck, auf dem unter anderem diese Frage diskutiert wurde.
Artikel lesen


 

Bedrohlich oder chancenreich?

Kölner Stadt-Anzeiger, 27.10.2021 | Susanne Rohlfing

Die MPIfG-Wissenschaftlerin Lisa Suckert erforscht Zukunftsvorstellungen und setzt sich mit der Frage auseinander, wie wir als Gesellschaft Zukunft besser gestalten können.
Artikel lesen


 

Das organisierte Idyll

DIE ZEIT, 21.10.2021 | Armin Nassehi

In seiner ZEIT-Rezension bespricht Armin Nassehi das neue Buch „Zwischen Globalismus und Demokratie“ von Wolfgang Streeck, Direktor emeritus am MPIfG, und setzt sich mit dessen Thesen zum Nationalstaat und globalisierten Kapitalismus auseinander.
Artikel lesen


 

„Ein Zerfall der EU zeichnet sich ab“

Frankfurter Rundschau, 19.10.2021 | Michael Hesse

Interview mit Wolfgang Streeck, Direktor emeritus am MPIfG, zu seinem neuen Buch „Zwischen Globalismus und Demokratie“ und den künftigen Rollen Europas und Deutschlands.
Artikel lesen


 

Wo sich der Investitionsstau seit der Wiedervereinigung am meisten verschärft hat

WirtschaftsWoche, 18.09.2021 | Jannik Deters

Die öffentlichen Investitionen in Deutschland sinken seit Jahren. Eine Studie der MPIfG-Wissenschaftler Björn Bremer, Donato Di Carlo und Leon Wansleben zeigt, wie der Steuer-Föderalismus die Kommunen einschränkt und wie unterschiedlich lokale Parteien mit dem Investitionsstau umgehen.
Artikel lesen


 

Die Schuldenfrage im Wahlkampf

Deutschlandfunk, 04.09.2021 | Caspar Dohmen

Wegen der Pandemie musste der Finanzminister tief in die Schatulle greifen: Es wurden Firmen gerettet, Händler unterstützt, Impfstoffe angeschafft. Nun ist der Schuldenberg weiter gewachsen. Ein Beitrag von Caspar Dohmen zur Schuldenfrage im deutschen Wahlkampf, in dem unter anderem MPIfG-Wissenschaftler Björn Bremer zu Wort kommt.
Beitrag anhören


 

Vordenker radikaler Umbrüche

Deutschlandfunk Kultur, 21.08.2021 | Mathias Greffrath

Wie lange gehen Kapitalismus und Demokratie noch Hand in Hand? Wolfgang Streeck, Direktor emeritus am MPIfG, beschreibt in seinem neuen Buch „Zwischen Globalismus und Demokratie“ den Zerfall der gegenwärtigen Ordnung. Er hat keine Patentrezepte für die Zukunft, sondern will radikale Umbrüche vordenken.
Beitrag anhören


 

Ein Linker, der den Nationalstaat liebt

Handelsblatt, 20.08.2021 | Hans-Jürgen Jakobs

Im Handelsblatt schreibt Hans-Jürgen Jakobs über Wolfgang Streecks neues Buch „Zwischen Globalismus und Demokratie“, in dem sich der Direktor emeritus des MPIfG kritisch mit dem globalen Neoliberalismus und der Europäischen Union auseinandersetzt.
Artikel lesen


 

Ist Kleinstaaterei der Ausweg?

Frankfurter Rundschau, 06.08.2021 | Otfried Höffe

In der Frankfurter Rundschau bespricht Otfried Höffe, emeritierter Professor für Philosophie an der Universität Tübingen, das neue Buch „Zwischen Globalismus und Demokratie“ von Wolfgang Streeck, Direktor emeritus am MPIfG.
Artikel lesen


 

„Demokratisch ist nur der souveräne, nicht zu große Nationalstaat“

Die Welt, 01.08.2021 | Mladen Gladic

Interview mit Wolfgang Streeck, Direktor emeritus am MPIfG, zu seinem neuen Buch „Zwischen Globalismus und Demokratie“ (Suhrkamp). Streeck argumentiert, dass „die großen Fragen nicht technokratisch, auf der Ebene von sogenannter ‚global governance‘, sondern nur ‚vor Ort‘ gesellschaftlich, wenn man so will: moralisch, also demokratisch angegangen werden können“.
Artikel lesen


 

Erben oder nicht erben – das ist heute die Frage

Stuttgarter Nachrichten, 19.07.2021 | Lisa Welzhofer

Noch nie wurde so viel vererbt wie derzeit. Was macht das mit den Menschen? Und ist das eigentlich gerecht? Ein Beitrag in den Stuttgarter Nachrichten, in dem unter anderem MPIfG-Direktor Jens Beckert zu Wort kommt.
Artikel lesen


 

„Die EU ist zum Scheitern verurteilt“

DER SPIEGEL, 17.07.2021 | Ralf Neukirch, Michael Sauga

Anlässlich der Veröffentlichung seines neuen Buchs „Zwischen Globalismus und Demokratie“ spricht Wolfgang Streeck, Direktor emeritus am MPIfG, im Spiegel-Interview über EU-Politik, den Euro und den Brexit.
Artikel lesen


 

Wer sieht hier ein Muster?

DIE ZEIT, 01.07.2021 | Anna-Lena Scholz

Soziologinnen und Soziologen sollen der Gesellschaft erklären, wie sie tickt. In der Krise sind sie gefragt wie nie – doch je populärer sie werden, desto umstrittener sind ihre Diagnosen. Ein ZEIT-Beitrag zur Rolle der Soziologie, in dem unter anderem MPIfG-Gründungsdirektorin Renate Mayntz zu Wort kommt.
Artikel lesen


 

Direktor des Max-Planck-Instituts: „Ich produziere Theorien mit Wahrheitsgehalt“

Kölnische Rundschau, 27.06.2021 | Bernd Imgrund

„Ich produziere Theorien mit einem ziemlich gesicherten Wahrheitsgehalt. Und ich hoffe, dass diese Theorien politisch wirksam werden“, sagt Lucio Baccaro im Interview mit der Kölnischen Rundschau. Mit Bernd Imgrund sprach der MPIfG-Direktor unter anderem über seine Forschung und Europapolitik.
Artikel lesen


 

Falsche Bilder vom Mittelstand: „Konzerne bieten stabile Jobs“

Frankfurter Rundschau, 08.06.2021 | Stephan Kaufmann

Große Unternehmen sind machthungrig und arbeitnehmerfeindlich, der Mittelstand dagegen ist ein verlässlicher Jobmotor und politisch zurückhaltend. Die MPIfG-Wissenschaftler Timur Ergen und Sebastian Kohl erklären im Interview mit der Frankfurter Rundschau, warum diese weitverbreiteten Annahmen fragwürdig sind.
Artikel lesen


 

Die Soziale Marktwirtschaft bittet zum Update

Finanz und Wirtschaft, 02.06.2021 | André Kühnlenz

Für „Finanz und Wirtschaft“ kommentiert André Kühnlenz den Film „Germanomics“, für den zahlreiche Expertinnen und Experten, darunter MPIfG-Wissenschaftler Benjamin Braun, interviewt wurden.
Artikel lesen


 

Germanomics

Makronom, 01.06.2021 | Mike Friedrich, Philipp Stachelsky

Wo steht die Soziale Marktwirtschaft im Superwahljahr 2021 – und wie soll es mit ihr weitergehen? Um dieses Thema geht es im Film von Philipp Stachelsky und Mike Friedrich, in dem neben weiteren Expertinnen und Experten auch MPIfG-Wissenschaftler Benjamin Braun zu Wort kommt.
Film anschauen


 

Ansprechpartnerin
für Medien und Öffentlichkeit


 
Christel Schommertz
Tel. 0221 2767-130

 
Samira Strauß
Tel. 0221 2767-272

 
Pressestelle



MPIfG - Das MPIfG in den Medien | http://www.mpifg.de/aktuelles/mpifg_medien_de.asp [Zuletzt geändert am 18.11.2021]