Close window
 MPIfG Books

 

 


Philip Mehrtens
 
Staatsschulden und Staatstätigkeit
Zur Transformation der politischen Ökonomie Schwedens

 

Frankfurt a.M.: Campus, 2014
297 Seiten
ISBN 978-3-593-50200-7 | 39,90 Euro (broschiert)
ISBN 978-3-593-42514-6 | 34,99 Euro (E-Book)
 

 
Buch beim Verlag bestellen: campus.de
 
Einleitung [PDF]
Volltext [PDF]

 

 

Abstract | Inhalt | Autor | Rezensionen


 

 

Abstract


 
Schweden war lange Zeit unangefochtenes Vorbild für sozialdemokratische Wohlfahrtsstaaten. Doch seit den 1990er-Jahren finden auch dort Staatsabbau, Privatisierungen sowie eine Risikoverlagerung vom Staat auf das Individuum statt. Schweden entwickelt sich in Richtung eines liberalen Modells mit staatlicher Grundsicherung und privater Aufstockung. Die Analyse von Finanzkrisen, Reformmaßnahmen und Transformationsprozessen der politischen Ökonomie Schwedens von 1970 bis heute öffnet den Blick für die Debatten über die Schuldenkrise des Staates und den institutionellen Wandel in entwickelten Wohlfahrtsstaaten.
 

 

Inhalt


 
Vorwort
 
Kapitel 1
Einleitung
 
Kapitel 2
Forschungspraktische Grundlagen: Methodologie und Untersuchungsdesign
 
Kapitel 3
Die politische Ökonomie Schwedens im goldenen Zeitalter: Krisen- und defizitfreier demokratischer Korporatismus
 
Kapitel 4
Die erste Verschuldungskrise: Bürgerliche Krisenmaßnahmen und die sozialdemokratische Politik des dritten Weges
 
Kapitel 5
Die zweite Verschuldungskrise: Die monetaristische Wende und tief greifende institutionelle Reformen
 
Kapitel 6
Sparpolitik in guten Zeiten: Ein Paradox?
 
Kapitel 7
Abschließende Diskussion: Staatsschulden und Staatstätigkeit in der politischen Ökonomie Schwedens
 

 

Autor


 
Philip Mehrtens, Dr. rer. pol, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am MPIfG.
 

 

Rezensionen


 
Prof. Dr. Armin Pfahl-Traughber, Eine Fallstudie zu Schweden: Staatsschulden und Staatstätigkeit im Wohlfahrtsstaat. hpd – Humanistischer Pressedienst.
 

 
Close window