Close window
 MPIfG Books

 

 


Matías Dewey, Caspar Dohmen,
Nina Engwicht und Annette Hübschle
 
Schattenwirtschaft
Die Macht der illegalen Märkte

 
Berlin: Wagenbach, 2019
176 Seiten
ISBN 978-3-8031-3690-9 | 20,00 Euro

 
Buch beim Verlag bestellen.
 
Deutschlandfunk, Zeitfragen, Beitrag vom 5. November 2019,
von Caspar Dohmen
Informelle Ökonomie: Leben und arbeiten in der Schattenwirtschaft

 

 

 

 

Abstract | Inhalt | Autorinnen und Autoren


 

 

Abstract


 
Die Mehrheit der Weltbevölkerung arbeitet in Schattenmärkten. Mit zunehmender Tendenz. Das Buch zeigt, wie solche illegalen Märkte funktionieren, wie Menschen dort leben und arbeiten. Die Analyse überrascht und verändert den Blick auf dieses Wirtschaften.
 
Die Autoren spannen außerdem den Bogen zu den allgemeinen Arbeits­verhältnissen im 21. Jahrhundert, denn die Grenzen zwischen Legalität und Illegalität verschwimmen zusehends. Den Anspruch menschenwürdiger Arbeitsverhältnisse für alle aufrechterhalten zu wollen, ist eine gewaltige Aufgabe für die Zukunft.
 

 

Inhalt


 
Vorwort von Jens Beckert
 
Einleitung
 
1   Illegale Märkte
Rechtswandel; Informelle Märkte; Koordinierung I: Eigene Regeln; Koordinierung II: Korruption; Koordinierung III: Gewalt; Akzeptierte Illegalität; Treiber I: Globalisierung; Treiber II: Wohlstand; Treiber III: Krieg
 
2   Arbeiten und Leben auf illegalen Märkten
Diamantenschürfen und -handeln in Sierra Leone; Nähen für den Heimatmarkt: Sweatshops in Argentinien; Grenzenloses Geschäft: Rhinozeroshorn-Wilderer im südlichen Afrika; Traum vom sozialen Aufstieg; Selbsthilfe I: Kreditsystem; Selbsthilfe II: Gemeinschaftskasse; Selbsthilfe III: Gewinn teilen
 
3   Wandel der Arbeitsverhältnisse
Ökonomisierung der Beziehungen; Gewinnen und Verlieren
 
4   Rolle des Staates
Bereicherung und moralische Erwägungen; Räume begrenzter Staatlichkeit; Der Fluch der Ressourcen; Stabilisierung der Gesellschaft; Grenzenlose Schattenmärkte; Grüne Kriege; Informelle Pakte; Fehleinschätzungen
 
5   Perspektiven
Arbeitende stärken; Zukunftsfähiger Freihandel; Legalisierung; Verbindliche Sorgfaltspflichten; Bargeldabschaffung; Basisabsicherung; Bessere Startchancen und Toleranz
 

 

Autorinnen und Autoren


 
Matías Dewey, Soziologe, forscht als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung in Köln.
Caspar Dohmen, freier Wirtschaftsjournalist, Buchautor und Dozent, schreibt unter anderem für die Süddeutsche Zeitung, den Deutschlandfunk und SWR.
Nina Engwicht, Politikwissenschaftlerin, forscht an der Friedensakademie Rheinland-Pfalz in Landau.
Annette Hübschle forscht am Global-Risk-Governance-Programm der Universität Kapstadt in Südafrika und ist auch mit dem dortigen Centre of Criminology verbunden.
 

 
Close window