Close window
 MPIfG Books

 

 


Timur Ergen
 
Große Hoffnungen und brüchige Koalitionen
Industrie, Politik und die schwierige Durchsetzung der Photovoltaik

 

Frankfurt a.M.: Campus, 2015
343 Seiten
ISBN 978-3-593-50499-5 | 39,90 Euro (broschiert)
ISBN 978-3-593-43274-8 | 34,99 Euro (E-Book)
 

 
Buch beim Verlag bestellen: campus.de
 
Inhalt [PDF]
Einleitung [PDF]
 

 

 

Zusammenfassung | Inhalt | Autor


 

 

Zusammenfassung


 
Die direkte Sonnenenergienutzung hat seit den 1970er-Jahren einen beachtlichen technischen Fortschritt und große Zukunftshoffnungen hervorgebracht. Doch trotz des hohen Mobilisierungspotenzials in Wissenschaft, Politik und Wirtschaft und der daraus resultierenden großzügigen Förderung blieb die Photovoltaik bis Mitte des letzten Jahrzehnts eine Zukunftstechnologie ohne Marktchancen. Timur Ergen zeigt, dass diese Entwicklung auf Probleme sektoraler Ordnung zurückzuführen ist: In Industrie und Politik kam es wiederkehrend zu Umsetzungsproblemen und Konflikten, die verhinderten, dass die Solartechnik effektiv weiterentwickelt und kontinuierlich unterstützt wurde.
 

 

Inhalt


 
Vorwort
 
Kapitel 1
Entwicklungsprobleme einer fünfzigjährigen Zukunftsindustrie
1.1  Die Standardgeschichte: Nischenaufbau und Pfadkreation
1.2  Spielarten des policy feedback
1.3  Das Argument in Kurzform
1.4  Überblick der Kapitel
 
Kapitel 2
Die Entstehung der solaren Zukunftshoffnung
2.1  Sonnenmotoren und das Kohleproblem
2.2  Solarunternehmer und das Problem gesellschaftlicher Mobilisierung
 
Kapitel 3
Die langen sechziger Jahre der Photovoltaik
3.1  Die Entdeckung der Photovoltaik
3.2  Die Suche nach einer Nische
3.3  Weltraumprogramme und die neue Entwicklungsstaatlichkeit
 
Kapitel 4
Neue Koalitionen um alte Interessen in der Energiekrise
4.1  Politisierung und kultureller Wandel: Soziale Bewegungen, Gesellschaftskritik und Umweltkrise
4.2  Politisierung und struktureller Wandel: Ölkrise, Energieunabhängigkeit und Handlungsunfähigkeit
4.3  Ein erneuter Anlauf: Photovoltaik und die Energiekrise
4.4  Hoffnung auf die Versöhnung von Ökologie und Ökonomie
4.5  Kollektives Handeln und das verfrühte Ende der solaren Transformation
 
Kapitel 5
Koordinierte Industrialisierung in den 1990er-Jahren
5.1  Klima-Katastrophe, Tschernobyl und die Wiederentdeckung der ökologischen Technologiepolitik
5.2  Technologische Fadenrisse und koordinierte Industrialisierung
 
Kapitel 6
Die Wiederentdeckung des solaren New Deals
6.1  Erneute Hoffnungen in der Bundesrepublik
6.2  Investitionsrennen, sektorale Kohäsion und die Verfestigung der solaren Zukunftshoffnung
 
Kapitel 7
Kollektivversagen nach der politischen Durchsetzung
7.1  Globale Kapazitätsrennen und Industrieverfall
7.2  Sektorale Fragmentierung und die Krise des deutschen Förderregimes
 
Kapitel 8
Große Hoffnungen und brüchige Koalitionen
8.1  Kollektive Requisiten der Industriepolitik
8.2  Industrieordnungen, policy feedback und kontextuelle Generalisierung
 

 

Autor


 
Timur Ergen ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung, Köln.
 

 
Close window