Close window
 MPIfG Books

 

 


Daniel Mertens
 
Erst sparen, dann kaufen?
Privatverschuldung in Deutschland

 

Frankfurt a.M.: Campus, August 2015
387 Seiten
ISBN 978-3-593-50500-8 | 39,90 Euro (broschiert)
ISBN 978-3-593-43275-5 | 34,99 Euro (E-Book)
 

 
Buch beim Verlag vorbestellen: campus.de
 
Einleitung [PDF]

 

 

Abstract | Inhalt | Autor | Rezensionen


 

 

Abstract


 
Die letzten Jahrzehnte waren vielerorts durch einen außerordentlichen Anstieg privater Verschuldung gekennzeichnet, der nicht nur Wachstum und Wohlstand produzierte, sondern auch in die sozialen und ökonomischen Verwerfungen der Finanzkrise mündete. In Deutschland meint man, von diesem "Pumpkapitalismus " nur wenig zu spüren, denn die historisch eigentümliche Schuldendynamik führte in den 2000er-Jahren zu stagnierenden und im internationalen Vergleich geringen Schuldenquoten. Daniel Mertens entwirft das Bild einer gedämpften Finanzialisierung in der vom Export und Sparen geprägten deutschen Ökonomie.
 

 

Inhalt


 
Vorwort
 
Kapitel 1
Einleitung: Privatverschuldung als Gegenstand der Politischen Ökonomie
 
Kapitel 2
Vielfalt – Einheit – Stabilität – Wandel: Zum Theorierahmen der Vergleichenden Kapitalismusforschung
 
Kapitel 3
Die institutionellen Grundlagen privater Verschuldung
 
Kapitel 4
Privatverschuldung im deutschen Export-Spar-Regime
 
Kapitel 5
Der private Kredit zwischen Liberalisierung und Bewahrung des deutschen Finanzsystems
 
Kapitel 6
Kreditverknappung als Export- und Stabilitäts­politik – Zur Krise und Verfestigung des deutschen Wachstumsmodells
 
Kapitel 7
Das deutsche Lohn- und Verteilungsregime im Wandel: Kompensation durch Kredit?
 
Kapitel 8
Die wohlfahrtsstaatliche Konstitution von Sparen und Leihen in Deutschland
 
Kapitel 9
Von der »Mieternation« zur »Eigentümergesellschaft«? Wohnungsmarktpolitik in der alten und neuen Bundesrepublik
 
Kapitel 10
Schlussfolgerungen und Ausblick
 

 

Autor


 
Daniel Mertens war von 2009 bis 2014 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung, Köln, und ist heute wissenschaftlicher Mitarbeiter am Arbeitsbereich Internationale Beziehungen und Internationale Politische Ökonomie der Universität Frankfurt am Main.
 

 

Rezensionen


 
Mertens, Daniel: "Erst sparen, dann kaufen? Privatverschuldung in Deutschland"
"Die Studie bietet einen hervorragenden Überblick über die Forschung zur Finanzialisierung von Privathaushalten und entwickelt daraus einen für zukünftige Studien hilfreichen Analyserahmen von institutionellen Feldern, Ursachen und Mechanismen der Finanzialisierung. [...] "Diese Studie hat das Potenzial, richtungsweisend für die sich entwickelnde politische Ökonomie der Privatverschuldung zu werden."
Politische Vierteljahresschrift 58, 1, 2017, S. 162–164 | Jan-Ocko Heuer
http://dx.doi.org/10.5771/0032-3470-2017-1-I
 

 
Close window