Close window
 MPIfG Books

 

 


Jens Beckert
 
Erben in der Leistungsgesellschaft

 

Frankfurt a.M.: Campus, 2013
246 Seiten
ISBN 978-3-593-39867-9 | 34,90 Euro (broschiert)
ISBN 978-3-593-42016-5 | 30,99 Euro (E-Book)
 

 
Buch beim Verlag bestellen: campus.de
 
Leseprobe
"Sind wir noch modern? Erbrecht und das
gebrochene Versprechen der Aufklärung"

 

 

Abstract | Inhalt | Autor


 

 

Abstract


 
Kaum eine Institution ist für die Reproduktion sozialer Ungleichheit so bedeutsam wie die Vererbung von Vermögen. Doch Erbschaften widersprechen dem Leistungsprinzip, mit dem in modernen Gesellschaften soziale Ungleichheit gerechtfertigt wird. Wie gehen wir mit diesem Widerspruch um? Welche Kontroversen entspannen sich um die Vermögensvererbung? Welche normativen Ansprüche werden im Erbrecht reguliert? Mit Bezug auf die Erbschaftssteuer, das Pflichtteilsrecht und die wirtschaftlichen Folgen erbrechtlicher Regulierung diskutiert Jens Beckert diese Fragen.
 

 

Inhalt


 
Einleitung
 

 
Teil I    Erbschaft und Moderne
 
Sind wir noch modern? Erbrecht und das gebrochene Versprechen der Aufklärung [Leseprobe]
 
Im Würgegriff der toten Hand
Mit Peter Rawert
 
Erbschaft und Leistungsprinzip: Dilemmata liberalen Denkens
 
Lachende Erben? Leistungsprinzip und Erfolgsorientierung am Beispiel der Eigentumsvererbung
 
Erbschaft als unverdientes Vermögen und als Kapital für Investitionen und Arbeitsplätze
 

 
Teil II    Die historische Entwicklung des Erbrechts
 
Die longue durée des Erbrechts: Diskurse und institutionelle Entwicklung in Frankreich, Deutschland und den Vereinigten Staaten seit 1800
 
Demokratische Umverteilung: Erbschaftsbesteuerung und meritokratisches Eigentumsverständnis in den USA
 

 
Teil III    Erbschaftssteuern
 
Wie viel Erbschaftssteuern?
 
Der Streit um die Erbschaftssteuer
 

 
Teil IV    Aktuelle Herausforderungen für das Erbrecht
 
Familiäre Solidarität und die Pluralität moderner Lebensformen: Eine gesellschaftstheoretische Perspektive auf das Pflichtteilsrecht
Für Frank Lettke, in Memoriam
 
Gesellschaftspolitische Herausforderungen für das Erbrecht
 

 

Autor


 
Jens Beckert ist Professor für Soziologie und Direktor am Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung, Köln.

 

 
Close window