Close window
 MPIfG Books

 

 

Britta Rehder, Thomas von Winter, Ulrich Willems (Hg.)
 
Interessenvermittlung in Politikfeldern
Vergleichende Befunde der Policy- und Verbändeforschung
 

 
Wiesbaden: VS-Verlag, 2009
273 Seiten | ISBN 978-3-531-16932-3 | € 34,90
Buch beim Verlag bestellen: www.vs-verlag.de
 

 

 

 

Abstract | Inhalt | Herausgeber


 

 

Abstract


 
Interessengruppen sind neben staatlichen Akteuren wesentlicher Bestandteil des Policyprozesses. Zugleich schaffen Form und Inhalt politischer Entscheidungsprozesse Rahmenbedingungen für Struktur und Handeln von Interessengruppen und führen zu spezifischen Konstellationen von staatlichen Akteuren und organisierten Interessen. Der Vergleich zwischen den Interessenvermittlungsstrukturen unterschiedlicher Politikfelder in der Bundesrepublik und in ausgewählten europäischen Länden aus der Perspektive von Verbände- und Policyforschung zielt darauf, sowohl den Beitrag verschiedener politikfeldspezifischer Akteurskonstellationen zur Lösung von politischen Steuerungsproblemen als auch die Rückwirkungen der institutionellen Gegebenheiten in verschiedenen Politikfeldern auf Netzwerkkonstellationen, Verbändesysteme sowie auf innerverbandliche Strukturen und Willensbildungsprozesse zu bestimmen. Die Beiträge des Bandes untersuchen darüber hinaus, wie staatliche und verbandliche Akteure auf die gegenwärtigen Veränderungen und Herausforderungen der Interessenvermittlungsstrukturen reagieren, wie sich die Strukturen der Interessenvermittlung verändern und welche Folgen sich daraus für die Problemlösungsfähigkeit der Politik und die Leistungsfähigkeit der Verbände ergeben.
 

 

Inhalt


 
Thomas von Winter/Ulrich Willems, Zum Wandel der Interessenvermittlung in Politikfeldern. Zentrale Befunde aus der Verbände- und der Policy-Forschung
 
A. Der Wandel der Interessenvermittlung: Politikfelder in Deutschland
 
Thomas Gerlinger, Der Wandel der Interessenvermittlung in der Gesundheitspolitik
 
Britta Rehder, Die neue Dominanz der Mitgliedschaftslogik – Interessenvermittlung in der Tarifpolitik
 
Peter H. Feindt, Interessenvermittlung in der deutschen und europäischen Agrarpolitik im Wandel
 
Irene Gerlach, Wandel der Interessenvermittlung in der Familienpolitik
 
Jochen Roose, Unterstützungslogik und Informationslogik. Zu zwei Formen der Interessenvertretung im Umweltbereich
 
Frank Janning, Gemeinwohlorientierung durch Neokorporatismus? Verbändeorganisation und Interessenvermittlung in der deutschen Verbraucherschutzpolitik
 
Dietrich Thränhardt, Migrations- und Integrationspolitik: Vom Korporatismus zur inszenierten Verstaatlichung
 
B. Die vergleichende und europäische Perspektive
 
Nils C. Bandelow, Divergente Stärkung staatlicher Steuerung von Kranken­versicherungssystemen: Deutschland und Frankreich im Vergleich
 
Ingo Bode, Der Fall Frankreich: Zivilgesellschaft und Interessenvermittlung am Beispiel "Seniorenpolitik"
 
Sven Jochem, Soziale Pakte in Europa
 
Katrin Toens, Hochschulpolitische Interessenvermittlung im Bologna-Prozess. Akteure, Strategien und machtpolitische Auswirkungen auf nationale Verbände
 
Simone Leiber, Europäisierung sozialpolitischer Interessenvermittlung: Erosion oder Aufwertung korporatistischer Strukturen in den Mitgliedsstaaten?
 
Britta Rehder, Interessenvermittlung in Politikfeldern – ein vergleichendes Fazit
 

 

Herausgeber


 
Dr. Britta Rehder ist Wissenschaftlerin am Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung in Köln. Prof. Dr. Thomas von Winter arbeitet in der Verwaltung des Deutschen Bundestages in Berlin und lehrt an der Universität Potsdam. Prof. Dr. Ulrich Willems ist Professor für Politikwissenschaft am Institut für Politikwissenschaft der Universität Münster.
 

 
Close window