Close window
 MPIfG Books

 

 

Steffen Ganghof
Wer regiert in der Steuerpolitik?
Einkommensteuerreform zwischen internationalem
Wettbewerb und nationalen Verteilungskonflikten

 
Schriften des Max-Planck-Instituts für Gesellschaftsforschung, Bd. 50
 

 
Frankfurt a.M.: Campus, 2004
195 S. | ISBN 3-593-37473-0 | 27,90 € | 48,80 SFr
Buch beim Verlag bestellen: www.campus.de
 
Vorwort von Fritz W. Scharpf [PDF], Einleitung [PDF]
The Economist, 22. Januar 2004 [PDF]

 

 
 "In seinem Buch versteht es Steffen Ganghof nicht nur, den Leser in die komplizierte Thematik der Einkommenssteuergesetzgebung einzuführen. Vielmehr vermag der Autor ihn auch wieder aus den rechtlichen und historischen Verstrickungen sicher herauszuführen, um zu bemerkenswerten analytischen und normativen Schlussfolgerungen zu gelangen. Ganghof zeigt, dass die deutsche Reformdebatte nur durch die gleichzeitige Berücksichtigung ökonomischer Zielkonflikte sowie parteipolitischer und verfassungsrechtlicher Vetospieler verständlich wird."
Achim Kemmerling, PVS 4/2004

 
"Warum kann sich Deutschland nicht zu einer Steuerreform aufraffen, die ihren Namen verdient? Steffen Ganghof liefert eine lesenswerte Erklärung und betont dabei einen bisher oft unterschätzten Akteur: das Bundesverfassungsgericht. Ein must read für all jene, die sich in die deutsche Steuerdebatte einarbeiten wollen."
Ludwig Siegele, Deutschlandkorrespondent des Economist

 
"Bestimmt der internationale Steuerwettbewerb die nationale Steuerpolitik? Steffen Ganghofs international vergleichende Analyse der Einkommensteuerpolitik zeigt, dass dies nicht der Fall ist. Es gibt alternative Pfade zur internationalen Wettbewerbsfähigkeit. Die ideologischen Differenzen im Parteienwettbewerb spielen deshalb eine größere Rolle in der Steuerpolitik als in der deutschen Debatte oft gesehen wird. Ganghofs Buch gehört zum Besten, was die Policy-Forschung gegenwärtig zu bieten hat. Die Lektüre ist jedem Studenten der Politikwissenschaft dringend zu empfehlen."
Philipp Genschel, International University Bremen

 
"Ganghofs Interesse gilt den akuten Problemen der deutschen Steuerpolitik, aber er analysiert sie aus einer interdisziplinären Perspektive, welche die Erklärungspotentiale der systematischen Steuertheorie, der ökonomischen Theorie und der institutionalistischen Politiktheorie miteinander verbindet. Seine Analyse ist der beste Leitfaden, den man sich für die Beurteilung der steuerpolitischen Vorschläge und Kontroversen in den kommenden Jahren wünschen könnte."
Fritz W. Scharpf, Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung
 

 

Abstract | Inhalt | Autor


 

 

Abstract


 
Die anhaltende Debatte über Einkommensteuerreformen in Deutschland scheint paradox. Alle Parteien berufen sich scheinbar auf dieselben Prinzipien, trotzdem können sie keine umfassende Einigung erzielen. Steffen Ganghof analysiert die Reformpolitik im Schnittfeld von internationalem Wettbewerb, politischen Verteilungskonflikten und verfassungsgerichtlicher Kontrolle. Deutlich wird dabei, welchen Anpassungszwängen Politiker unterliegen und wie dies die Grundlagen demokratischer Repräsentation bedroht.
 

 

Inhalt


 
Kapitel 1
Einleitung
1.1
1.2
1.3
1.4
1.5
1.6
Die Rolle der Globalisierung
Die Konflikthaftigkeit der Einkommensteuerreform
Die Rolle verfassungsrechtlicher Beschränkungen
Demokratische Repräsentation und Verantwortlichkeit
Alternativen zur Flat Tax
Aufbau des Buches
   
Kapitel 2
Zielkonflikte der Einkommensbesteuerung
2.1
2.2
2.3
Einkommen- und Ausgabensteuern im Vergleich
Reformtrends und die Rolle des Steuerwettbewerbs
Flache, duale oder differenzierte Einkommensteuer?
   
Kapitel 3
Deutschland im Steuerwettbewerb oder:
»Konsensdemokratie« ohne Konsens
3.1
3.2
3.3
3.4
3.5
3.6
3.7
Die Körperschaftsteuerreform 1977
Die Große Steuerreform 1986/88/90
Das Standortsicherungsgesetz 1994
Die Petersberger Steuervorschläge 1997
Die Steuerreform 2000
Zusammenfassung der Ergebnisse
Das Demokratiedefizit der deutschen Steuerpolitik
   
Kapitel 4
Einkommensteuerreform im internationalen Vergleich
4.1
4.2
4.3
Neuseeland und die Probleme der Flat Tax
Die Rolle der Einkommensteuern im Steuer- und Abgabensystem
Deutschlands Reformprofil im internationalen Vergleich
   
Kapitel 5
Ökonomische und politische Optionen der Einkommensteuerreform
5.1
5.2
5.3
5.4
Die Nachteile der Flat Tax
Die duale Einkommensteuer als Alternative
Chancen und Probleme der politischen Einigung
Schluss: Die duale Einkommensteuer als konsensfähiges
und »demokratiefreundliches« Reformmodell

 

 

Autor


 
Dr. Steffen Ganghof ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung in Köln. Er hat in Göttingen, Berlin und an der Stanford University Politikwissenschaft und Ökonomie studiert und wurde Anfang 2003 vom Fachbereich Sozialwissenschaften der Universität Bremen promoviert.
 
Close window