Close window
 MPIfG Books

 

 

Oliver Treib
Die Bedeutung der nationalen Parteipolitik
für die Umsetzung europäischer Sozialrichtlinien

 
Mit einer Einleitung von Gerda Falkner
 
Politik - Verbände - Recht: Die Umsetzung europäischer Sozialpolitik, Band 1
Schriften des Max-Planck-Instituts für Gesellschaftsforschung, Band 51
 
Frankfurt a.M.: Campus, 2004
298 Seiten | ISBN 3-593-37703-9 |
34,90 € | 59,90 SFr
Buch beim Verlag bestellen: www.campus.de

 

 

Abstract | Inhalt | Autor


 

 

Abstract


 
Die Durchsetzung von EU-Richtlinien muss nicht an der Beharrungskraft nationaler Politiktraditionen scheitern, sondern ist eine Frage des politischen Willens. Vor dem Hintergrund der Debatte über die Handlungsfähigkeit der EU geht dieses Buch der Frage nach, welche Faktoren zu einer erfolgreichen Umsetzung von EU-Richtlinien beitragen. Anhand der Untersuchung von sechs arbeitsrechtlichen Richtlinien in vier Ländern relativiert der Autor die häufig vertretene "Misfit-These", die das Ausmaß der Kompatibilität zwischen europäischen Vorgaben und bestehenden nationalen Regelungen für entscheidend hält. Die beobachteten Umsetzungsprozesse waren stattdessen durch die parteipolitische Handlungslogik von Regierungen, den Einfluss von Interessengruppen und die Verknüpfung mit anderen nationalen Reformprozessen geprägt.
 

 

Inhalt


 
Einleitung
"Neues Regieren" und "Soziales Europa": EU-Mindestregulierung
und Soft Law in der Praxis [PDF]
von Gerda Falkner

 

 
Kapitel 1
Steuerung und Implementation im europäischen Mehrebenensystem:
Der Untersuchungsgegenstand

 
Kapitel 2
Die Umsetzung europäischer Richtlinien in theoretischer Perspektive
 
Kapitel 3
Die politisch-institutionellen Rahmenbedingungen in den vier ausgewählten Ländern
 

 
Kapitel 4
Die Umsetzung der Richtlinien in Deutschland
 
Kapitel 5
Die Umsetzung der Richtlinien in den Niederlanden
 
Kapitel 6
Die Umsetzung der Richtlinien in Großbritannien
 
Kapitel 7
Die Umsetzung der Richtlinien in Irland
 
Kapitel 8
Europäische Vorgaben, nationaler Anpassungsbedarf und
seine politische Verarbeitung: Ein theoriebezogenes Resümee

 
Kapitel 9
Fazit
 

 

Autor


 
Dr. Oliver Treib ist Wissenschaftlicher Assistent in der Abteilung Politikwissenschaft des Instituts für Höhere Studien in Wien. Von 1999 bis 2003 war er Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung in Köln. 2002 promovierte er an der Universität zu Köln.
 
Close window