Close window
 MPIfG Books

 

 
Werner Eichhorst
Europäische Sozialpolitik zwischen nationaler Autonomie und Marktfreiheit: Die Entsendung von Arbeitnehmern in der EU
 
Schriften des Max-Planck-Instituts für Gesellschaftsforschung, Bd. 40
 
Frankfurt a.M.: Campus, 2000
333 Seiten | ISBN 3-593-36629-0 | € 39,90
Buch beim Verlag bestellen: www.campus.de.
Buch im Volltext [PDF 1,2 MB]

 

 

 

Abstract | Inhalt | Autor


 

 

Abstract


 
Europäische Sozialpolitik entwickelt sich im doppelten Spannungsverhältnis von nationaler Autonomie und Vergemeinschaftung sowie von Marktfreiheiten und sozialen Schutzrechten. Der Autor untersucht am Beispiel nationaler und europäischer Regelungen der Arbeitnehmerentsendung im EU-Binnenmarkt, welche politischen Entscheidungsprozesse in dieser Konstellation stattfinden und welche Regulierungsmuster hierbei zustandekommen.
 

 

Inhalt


 
Vorwort von Wolfgang Streeck
Europäische? Sozialpolitik?
 
Kapitel 1
Einführung
 
Kapitel 2
Sozialpolitische Regulierung im europäischen Binnenmarkt
 
Kapitel 3
Ökonomische und rechtliche Rahmenbedingungen
 
Kapitel 4
Der Regulierungsprozeß auf europäischer Ebene
 
Kapitel 5
Nationale Regulierungen im Kontext europäischer Verhandlungen
 
Kapitel 6
Die europäische Richtlinie und ihre Umsetzung
 
Kapitel 7
Zusammenfassung und Einordnung der Ergebnisse
 

 

Autor


 
Dr. Werner Eichhorst ist Research Associate am Forschungsinstitut zur Zukunft der Arbeit (IZA) in Bonn.
 
Close window