Close window
 MPIfG Books

 

 

Wolfgang Streeck
Internationale Wirtschaft, nationale Demokratie
Herausforderungen für die Demokratietheorie

 

 
Schriftenreihe des MPIfG, Sonderband
Frankfurt a.M.: Campus, 1998
209 Seiten | ISBN 978-3-593-36113-0 | € 19,90
www.campus.de

 

 

Abstract | Inhalt | Herausgeber


 

 

Abstract


 
Die Internationalisierung der Weltwirtschaft entzieht die Volkswirtschaften dem Zugriff nationaler Regulierung. Diese Entwicklung führt für den Nationalstaat, immer noch der wichtigste Ort demokratischer Politik und sozialer Solidarität, zu Legitimationsproblemen und zur Notwendigkeit einer Neubestimmung seiner bisherigen Zuständigkeiten. Die Folge ist eine Veränderung des Status von Demokratie. Die Autoren dieses Bandes (u.a. Claus Offe, Fritz W. Scharpf, David Held, J.-M. Guéhenno, Michel Albert) behandeln Probleme des Verhältnisses von internationaler Ökonomie und nationaler Demokratie und tragen damit zu einer Demokratietheorie bei, die den veränderten Bedingungen gerecht wird.
 
The internationalization of the economy has severely limited the ability of national governments to regulate their domestic markets. Nation-states, still the focus of democratic policy making and social stability, face new legitimation problems and are forced to redefine their political and economic functions. As a consequence the status of democracy is changing. The authors of this book (among others, Claus Offe, Fritz W. Scharpf, David Held, J.-M. Guéhenno and Michel Albert) examine the problems of the relationship between an international economy and national democracy. They contribute to a theory of democracy that takes the new global conditions into account. Four of the essays are in English.
 

 

Inhalt


 
W. Streeck
Einleitung: Internationale Wirtschaft, nationale Demokratie?

 
D. Held
Rethinking Democracy: Globalization and Democratic Theory

 
J. Ruggie
Globalization and the Embedded Liberalism Compromise:
The End of an Era?

 
C. Offe
Demokratie und Wohlfahrtsstaat:
Eine europäische Regimeform unter dem Streß der europäischen Integration

 
J.-M. Guéhenno
From Territorial Communities to Communities of Choice:
Implications for Democracy

 
F.W. Scharpf
Demokratie in der transnationalen Politik

 
J. Cohen, J. Rogers
Can Egalitarianism Survive Internationalization?

 
M. Albert
Die Zukunft der Sozialmodelle des europäischen Kontinents

 

 

Herausgeber


 
Wolfgang Streeck ist Direktor am Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung in Köln.
 

 

Interessierte


 
Politikwissenschaftler und Soziologen in Lehre und Forschung, Praktiker in Politik und Verbänden, Journalisten, politisch interessierte Öffentlichkeit.
 
Close window