Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Streeck


 

Lebenslauf, tabellarisch

Lebenslauf
 

 

27. Oktober 1946
geboren in Lengerich, Deutschland, verheiratet, zwei Kinder

 

Wissenschaftlicher Werdegang

seit 1995
Direktor, Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung, Köln, und Professor für Soziologie, Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Universität zu Köln
1988-1995
Professor für Soziologie und Industrielle Beziehungen, University of Wisconsin-Madison
1980-1988
Senior Research Fellow, Wissenschaftszentrum Berlin
1986
Habilitation in Soziologie, Universität Bielefeld
1980
Dr. phil., Johann-Wolfgang-Goethe-Universität, Frankfurt am Main
1976-1980
Wissenschaftlicher Mitarbeiter, International Institute of Management Berlin
1974-1976
Wissenschaftlicher Assistent für Soziologie, Universität Münster, Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
1972-1974
Graduate Student, Department of Sociology, Columbia University, New York
1972
Diplom-Soziologe, Johann-Wolfgang-Goethe-Universität, Frankfurt am Main

 

Gremien und Ämter

seit 2012
Research Council, European University Institute (EUI)
seit 2012
International Advisory Board, The Sheffield Political Economy Research Institute, University of Sheffield
2008-2009
Mitglied der Zukunftskommission der Landesregierung von Nordrhein-Westfalen
2005-2006
Mitglied der Regierungskommission zur Modernisierung der Unternehmensmitbestimmung
2003-2006
Vorsitzender der Geistes-, Sozial- und Humanwissenschaftlichen Sektion der Max-Planck-Gesellschaft
2000-2006
Mitglied im Beirat des Deutschen Instituts für Japanstudien, Tokio (DIJ), seit 2003 Vorsitzender
2001-2008
Mitglied des Konzils der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS)
1989-2006
Executive Council, Society for the Advancement of Socio-Economics (SASE)
2000-2005
Wissenschaftlicher Beirat, Centre Saint-Gobain pour la recherche en économie
1999-2005
Executive Board, Society for Comparative Research
1998-2001
Mitglied des Benchmarking-Ausschusses des Bündnisses für Arbeit als Vertreter der Bundesregierung
1998-1999
Präsident, Society for the Advancement of Socio-Economics (SASE)
1997-1999
Chair, Visiting Committee, Universität Konstanz, Fakultät für Verwaltungswissenschaft
1995-1998
Forschungsdirektor und Mitglied der Kommission Mitbestimmung der Bertelsmann-Stiftung und der Hans-Böckler Stiftung
1995-2005
Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Hans-Böckler-Stiftung
1990-1993
Ko-Direktor, Center on Wisconsin Strategy, Department of Sociology, University of Wisconsin-Madison
1989-1993
Chair, Western European Area Studies, University of Wisconsin-Madison
1989-1992
Direktor, Center for Comparative and International Labor Studies, Industrial Relations Research Institute, University of Wisconsin-Madison
1989-1990
University Research Committee, University of Wisconsin-Madison
1987-1988
Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat des Deutschen Sportbundes
1982-1986
Coordinating Committee, European Group for Organizational Studies (EGOS)

 

Ausgewählte Gastprofessuren

2013/14
Theodor Heuss-Professor, The New School of Social Research, New York, N.Y.
2011
Fernand Braudel Fellow, Europäisches Hochschulinstitut, Florenz
2007, 2009
Visiting Scholar, Russell Sage Foundation, New York, N.Y.
2000
Jean Monnet Professor, Robert Schumann Centre, European University Institution, Florence
1998
German-American Academic Council Distinguished Lecturer, Duke University, Durham, North Carolina
1996
Jean Monnet Professor, European University Institute, Florence
1996
Professeur invité, Fondation Nationale des Sciences Politiques, Institut d´Etudes Politiques de Paris ("Sciences Po")
1996
Visitor, European Forum, European University Institute, Florence
1993-1994
Fellow, Wissenschaftskolleg zu Berlin
1989
Universita Commerciale Luigi Bocconi, Milan
1988
Centro de Estudios Avanzados en Ciencias Sociales, Instituto Juan March de Estudios e Investigaciones, Madrid
1985
Leverhulme Visiting Professor in European Industrial Relations, School of Industrial and Business Studies, University of Warwick
1983-1984
European University Institute, Florence



 

Ehrungen

2012
Preis für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der öffentlichen Wirksamkeit der Soziologie, Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS)
2011
Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen
2006
Honorary Fellow, Society for the Advancement of Socio-Economics
2002
Commendatore della Republica Italiana
seit 2002
Mitglied der Academia Europaea
2000
Doctor of Science honoris causa, University of Birmingham
2000-2003
Honorary President, Association for the Study of German Politics (ASGP)
seit 1998
Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW)

 

Wissenschaftliche Zeitschriften

seit 2009
British Journal of Industrial Relations, International Advisory Board
seit 2007
Socio-Economic Review, Chief Editor
seit 2002
Comparative European Politics, Editorial Board
seit 2000
Work, Employment and Society, International Advisory Board
seit 1994
European Journal of Industrial Relations, International Advisory Panel
seit 1992
European Sociological Review, Editorial Board
1999-2005
Kölner Zeitschrift für Soziologie, Beirat
1998-2005
Stato e mercato, Comitato editoriale
1995-2007
Industrielle Beziehungen, Herausgeberbeirat
1995-1999
Zeitschrift für Soziologie, Mitherausgeber
1988-1998
Economic and Industrial Democracy, Editorial Board
1979-1986
Organization Studies, Editorial Board



Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Streeck - Lebenslauf | http://www.mpifg.de/people/ws/lebenslauf2_de.asp [Zuletzt geändert am 23.02.2011]