Close window
 MPIfG Books

 

 

Jens Beckert, Christoph Deutschmann (Hg.)
Wirtschaftssoziologie
 
Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Sonderheft 49/2009.
 

Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften, 2010
479 Seiten | ISBN 978-3-531-15726-9 | € 49,90
 

 

 

 

 

Abstract | Inhalt | Herausgeber


 

 

Abstract


 
Die Wirtschaft ist ein zentraler Bereich sozialen Handelns. In den vergangenen beiden Jahrzehnten hat die Wirtschaftssoziologie, ausgehend von den USA, einen Aufschwung erlebt und eine Fülle neuer Forschungsansätze entwickelt. Das wachsende Interesse an einer genuin soziologischen Betrachtung der Wirtschaft erklärt sich nicht zuletzt aus den durch das Vordringen des Neoliberalismus und die Globalisierung der Märkte verursachten gesellschaftlichen Krisen. Der Band gibt einen Überblick über die aktuelle wirtschaftssoziologische Forschung und ihre zentralen Themen, Debatten und theoretischen Ansätze.
 

 

Inhalt


 
Einleitung
 
Jens Beckert und Christoph Deutschmann
Neue Herausforderungen der Wirtschaftssoziologie
 
Jens Beckert und Natalia Besedovsky
Die Wirtschaft als Thema der Soziologie. Zur Entwicklung wirtschaftssoziologischer Forschung in Deutschland und den USA
 

 
I. Konstitution und Wandel von Märkten
 
Christoph Deutschmann
Soziologische Erklärungen kapitalistischer Dynamik
 
Anita Engels
Die soziale Konstitution von Märkten
 
Sophie Mützel
Koordinierung von Märkten durch narrativen Wettbewerb
 
Neil Fligstein
The Europeanization of Business
 
Sigrid Quack
"Global" Markets in Theory and History: Towards a Comparative Analysis
 

 
II. Die Einbettung der Wirtschaft: Handeln, Institutionen, Konventionen
 
Jack Barbalet
Action Theoretic Foundations of Economic Sociology
 
Heiner Ganßmann
Wirtschaftssoziologie und ökonomische Theorie
 
Rainer Diaz-Bone
Économie des conventions
 
Raimund Hasse und Georg Krücken
Neo-Institutionalistische Wirtschaftssoziologie
 
Andrea Maurer
Die Institutionen der Wirtschaft. Soziologische Erklärungen wirtschaftlicher Sachverhalte
 
Ben Greiner und Axel Ockenfels
Vom Labor ins Feld: Die Ökonomie des Vertrauens
 

 
III. Forschungsfelder
 
1. Geld und Finanzmärkte
 
Axel T. Paul
Die Unverfügbarkeit des Geldes und die Rolle der Zentralbanken
 
Herbert Kalthoff
Die Finanzsoziologie: Social Studies of Finance. Zur neuen Soziologie ökonomischen Wissens
 
Julie Froud, Adam Leaver, Sukhdev Johal, Adriana Nilsson und Karel Williams
Narratives and the Financialised Firm
 
Jürgen Beyer
Varietät verspielt? Zur Nivellierung der nationalen Differenzen des Kapitalismus durch globale Finanzmärkte
 
Karin Knorr Cetina
What is a Financial Market?
 

 
2. Konsum
 
Jörg Rössel und Simone Pape
Lebensstile und Konsum
 
Matthias Zick Varul
Ethical Consumption: The Case of Fair Trade
 
Kai-Uwe Hellmann
Konsum, Konsument, Konsumgesellschaft. Die akademische Konsumforschung im Überblick
 

 
3. Arbeit, Arbeitsmärkte und Organisationen
 
Birgit Apitzsch
Flexible Beschäftigung und soziale Netzwerke. Der Einfluss von Professionalisierung
 
Hermann Kotthof
"Betriebliche Sozialordnund" als Basis ökonomischer Leistungsfähigkeit
 
Hartmut Hirsch-Kreinsen
Entgrenzung von Unternehmen und Arbeit
 

 

Herausgeber


 
Jens Beckert ist Direktor am Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung.
Christoph Deutschmann ist Professor am Institut für Soziologie der Universität Tübingen.
 

 
Close window