15.05.2015Lukas Haffert

Lukas Haffert erhält Otto-Hahn-Medaille 2014

Lukas Haffert wird für seine Dissertation "Freiheit von Schulden - Freiheit zur Gestaltung? Die politische Ökonomie von Haushaltsüberschüssen" mit der Otto-Hahn-Medaille der Max-Planck-Gesellschaft (MPG) ausgezeichnet. Mit seiner Analyse von Ländern, die dauerhaft Haushaltsüberschüsse erwirtschaften, fand er heraus, dass selbst umfangreiche Haushaltsüberschüsse die zunehmende Erosion staatlicher Gestaltungsfähigkeit kaum aufhalten können. Die Otto-Hahn-Medaille erhält jedes Jahr eine kleine Zahl junger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der MPG für herausragende wissenschaftliche Leistungen. Sie ist mit einem Anerkennungsbetrag von 7.500 Euro verbunden und soll besonders begabte Nachwuchswissenschaftler zu einer späteren Hochschul- oder Forscherkarriere motivieren. Der Preis wird während der Jahresversammlung der MPG im Juni 2015 in Berlin verliehen. Lukas Haffert war von 2010 bis 2014 Doktorand am MPIfG und ist heute Max Weber Fellow am Europäischen Hochschulinstitut (EUI) in Florenz.
 

 

 
07.05.2015

Das Gespenst der Unregierbarkeit: Tagung zu Konzepten politischer Steuerung seit den 1970er-Jahren

Historiker, Sozial- und Kulturwissenschaftler trafen sich am 23. und 24. April 2015 zur Tagung "Das Gespenst der Unregierbarkeit und der Traum vom guten Regieren" am MPIfG. Ziel der Konferenz war es, Transformationen des Regierungshandelns von der Erosion des Planungsoptimismus in den 1970er-Jahren bis zur Gegenwart zu analysieren. Vor dem Hintergrund veränderter Rahmenbedingungen und Handlungsspielräume des Regierens wurden Schlüsselkonzepte guten Regierens und politischer Steuerung sowie neue Formen der Gouvernementalität und Selbststeuerung diskutiert. Die Veranstaltung wurde von Ariane Leendertz, Forschungsgruppenleiterin am MPIfG, Martin Geyer, Universität München, und Ulrich Bröckling, Universität Freiburg, organisiert. Konferenzprogramm

 

 

 
27.04.2015

Finanzialisierung: Gemeinsamer Workshop von MPIfG und Sciences Po

Im April 2015 luden Sciences Po und MPIfG zu einem weiteren gemeinsamen Workshop der Reihe "States and Markets" nach Köln. Das Thema "Politik und Gesellschaft im Zeitalter der Finanzialisierung" gab rund zwanzig Forscherinnen und Forschern der Politik- und Sozialwissenschaften aus Deutschland und Frankreich Gelegenheit zu einem Austausch und zur Diskussion ihrer Forschungsergebnisse. Die Beiträge behandelten verschiedene Aspekte der Auswirkungen der Finanzkrise auf Wirtschaft, Staat und Gesellschaft und der Möglichkeiten der Regulierung von Finanzmärkten. Organisiert wurde der Workshop von Jens Beckert, Direktor am MPIfG, und Olivier Godechot, Kodirektor am Max Planck Sciences Po Center on Coping with Instability in Market Societies (MaxPo) in Paris. mehr

 

 

 
27.04.2015

Jens Beckert Externes Fakultätsmitglied der Columbia University

Seit März 2015 ist Jens Beckert Externes Fakultätsmitglied am Center on Organizational Innovation an der Columbia University, New York. Das von David Stark geleitete Center ist Teil des Institute for Social and Economic Research and Policy und beschäftigt sich mit den neuen Formen der Kollaboration, Kommunikation und Koordination, die durch interaktive Technologien entstehen. Die Columbia University ist eine langjährige Kooperationspartnerin des MPIfG.
 

 

 

Ansprechpartnerin
für Medien und Öffentlichkeit


 
Christel Schommertz
Tel. 0221 2767-130

 
Pressestelle

Neuigkeiten aus dem MPIfG per E-Mail und Post

Interessieren Sie sich für neue Publikationen und Broschüren oder aktuelle Veranstaltungen des MPIfG? Dann abonnieren Sie unsere Newsletters. 

 
MPIfG Newsletters & Mailings



MPIfG - Aktuelles | http://www.mpifg.de/aktuelles/nachrichten_de.asp [Zuletzt geändert am 17.01.2014 11:20]