10.07.2019Armin Schäfer

Armin Schäfer ist Scholar in Residence 2019

Armin Schäfer, Professor für Vergleichende Politikwissenschaft an der Universität Münster, wird ab September 2019 als Scholar in Residence am MPIfG zu Gast sein. Während seines sechsmonatigen Aufenthalts in Köln bietet Armin Schäfer eine Vortragsreihe zum Thema "In Defense of Democracy" an. Im Zentrum stehen Erklärungsmodelle für die aktuelle Krise der Demokratie und die Frage, ob weniger oder eher mehr und eine verbesserte Demokratie die Reaktion auf den Erfolg populistischer Parteien sein sollte. Die Vorträge finden am 19. und 26. November sowie am 2. Dezember 2019 am MPIfG statt. Das MPIfG lädt jährlich eine führende Wissenschaftlerin oder einen führenden Wissenschaftler aus den Politik-, Wirtschafts- oder Sozialwissenschaften für drei bis sechs Monate an das Institut ein. Scholars in Residence verfolgen ein Forschungsprojekt, das thematisch an die Schwerpunkte der Forschung am MPIfG anschließt. mehr

 

 

 
10.07.2019

Jens Beckert ist Theodor Heuss Professor an der New School

Jens Beckert ist im akademischen Jahr 2019/2020 Theodor Heuss Professor an der New School in New York. Die Heuss-Professur wurde vor 50 Jahren mit Mitteln der Bundesrepublik Deutschland eingerichtet und wird jährlich an eine deutsche Wissenschaftlerin oder einen deutschen Wissenschaftler aus den Bereichen Geschichte, Psychologie, Philosophie, Soziologie oder Wirtschaftswissenschaften vergeben. Frühere Inhaber der Heuss-Professur waren unter anderem Niklas Luhmann, Jürgen Habermas, Renate Mayntz, Claus Offe, Axel Honneth und Wolfgang Streeck. Die 1919 gegründete New School in Manhattan beherbergte in den 1930er- und 1940er-Jahren als „University in Exile“ eine Reihe bedeutender deutsch-jüdischer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die vor dem NS-Regime in die USA geflohen waren. Der Soziologe Jens Beckert ist seit 2005 Direktor des MPIfG; 2018 erhielt er den Leibniz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG).
 

 

 
10.07.2019Marie Piagnol

Marie Piganiol wird Assistenzprofessorin an der Université Paris-Dauphine

Ab September 2019 wird Marie Piganiol Assistenzprofessorin (maître de conférence) am Institut de recherche interdisciplinaire en sciences sociales (IRISSO) an der Université Paris-Dauphine. Stadtsoziologie, Stadtpolitik und städtische Märkte werden hier zu ihren Arbeitsschwerpunkten gehören. Das IRISSO ist eine gemeinsame Forschungseinrichtung des französischen Centre national de la recherche scientifique (CNRS) und der Université Paris-Dauphine in den Disziplinen Soziologie, Politikwissenschaft und Wirtschaftswissenschaft. Marie Piganiol war von 2017 bis 2019 Postdoktorandin am MPIfG im Projektbereich "Soziologie der Märkte".
 

 

 
25.06.2019

PhD-Seminar in Paris: States, Sectors, Firms, Growth

Im Mai 2019 trafen sich fünfzehn Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler zu einem dreitägigen Doktorandenseminar am Pariser MaxPo, dem gemeinsamen Forschungszentrum von Sciences Po und MPIfG. Im Mittelpunkt des von Lucio Baccaro und Olivier Godechot organisierten Seminars standen aktuelle Entwicklungen in Wirtschaftssoziologie und Politischer Ökonomie sowie die Frage, inwieweit der Austausch zwischen den beiden Disziplinen weiter vertieft werden kann. Die zentralen Vorträge der jeweiligen Tage hielten Silja Häusermann (Universität Zürich) zur Transformation des Parteienwettbewerbs, Jonas Pontusson (Universität Genf) und Lucio Baccaro zur politischen Ökonomie von Wachstumsmodellen und Nathan Wilmers (MIT) zum Thema Einkommensungleichheit. Den Doktorandinnen und Doktoranden der IMPRS-SPCE bot das Seminar die Möglichkeit, ihre Arbeiten vorzustellen und Feedback einzuholen.
 

 

 
25.06.2019Marina Hübner

MPIfG beteiligt sich an Kölner Themenwochen "Europa"

Im Vorfeld der Europawahl 2019 fanden im April und Mai die Kölner Themenwochen "Europa", organisiert von der Kölner Wissenschaftsrunde (KWR), statt. Wissenschaftlerinnen des MPIfG präsentierten ihre aktuellen Forschungsergebnisse einer breiten lokalen Öffentlichkeit. Vor rund 70 Gästen im VHS-Studienhaus zeigte Lisa Suckert in ihrem Impulsvortrag auf der Veranstaltung "Leave or Remain? Lehren aus den Brexit-Kampagnen", von welchen wirtschaftspolitischen Idealen und Schreckensbildern die Brexit-Kampagnen beider Lager geprägt waren. Im Anschluss kam sie mit Politikwissenschaftlerin Birgit Bujard und Journalist Grahame Lucas über die Ursachen des Brexit und die zukünftige Beziehung zwischen Großbritannien und der EU ins Gespräch. Marina Hübner wies im Rahmen der Veranstaltung "Zukunft gestalten - Europa entwickeln" am GESIS Leibniz-Institut auf die fehlende politische Legitimität der Eurogruppe hin. Anschließend diskutierte sie mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Universität zu Köln, der Cologne Business School und des GESIS sowie den rund 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmern über zukünftige Perspektiven und die Demokratiefähigkeit der EU.
 

 

 

Ansprechpartnerin
für Medien und Öffentlichkeit


Christel Schommertz
Tel. 0221 2767-130

 
Pressestelle

Neuigkeiten aus dem MPIfG per E-Mail und Post

Interessieren Sie sich für neue Publikationen und Broschüren oder aktuelle Veranstaltungen des MPIfG? Dann abonnieren Sie unsere Newsletters. 

 
MPIfG Newsletters & Mailings



MPIfG - Aktuelles | http://www.mpifg.de/aktuelles/nachrichten_de.asp [Zuletzt geändert am 10.07.2019]