English | Impressum   MPIfG@Twitter  MPIfG@Vimeo  RSS  Kontakt



 
01.07.2016

Filippo Reale promoviert

Filippo Reale wurde im Juni 2016 an der Universität zu Köln promoviert. In seiner Dissertation Die politische Ökonomie soziotechnischen Wandels: Eine Fallstudie an Hand der Arbeitsbeziehungen in der spanischen Verkehrsluftfahrt untersuchte er mit besonderem Augenmerk auf dem Arbeitsmarkt für Pilotinnen und Piloten, wie bestimmte technologische Neuerungen in der zivilen Luftfahrt politischen und institutionellen Wandel hervorgerufen haben. Reale war von 2012 bis 2016 Doktorand an der International Max Planck Research School on the Social and Political Constitution of the Economy (IMPRS-SPCE) in Köln und ist heute wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt am Main.
 

 

 
30.06.2016

Irina España promoviert

Irina España wurde im Juni 2016 an der Universität zu Köln promoviert. In ihrer Dissertation Actors, Institutional Change and Reproduction: The Colombian Case of Racial Exclusion and Local Socio-economic Performance 1886-1950 analysiert sie auf der theoretischen Grundlage des historischen Institutionalismus die Rassenausgrenzung und die regionale Entwicklung in Kolumbien. Sie kommt dabei zu dem Schluss, dass das Kräftespiel der kollektiven Akteure langfristig ein Mechanismus ist, durch den Rassenausgrenzung eine geringe Bereitstellung öffentlicher Güter und geringen Fortschritt nach sich zieht. Irina España war von Oktober 2012 bis März 2016 Doktorandin an der International Max Planck Research School on the Social and Political Constitution of the Economy (IMPRS-SPCE) und ist gegenwärtig Postdoktorandin am MPIfG.
 

 

 
14.06.2016

Gemeinsamer Workshop von MPIfG und MaxPo zur Einkommens- und Vermögensungleichheit

Die Erforschung von Einkommens- und Vermögensungleichheit ist seit Thomas Pikettys Buch Das Kapital im 21. Jahrhundert hochaktuell. Der Workshop "Inequality: The Wealth-Credit-Housing Nexus and Its Political Consequences" schloss an diese Thematik an. Auf der Basis von Arbeiten aus Soziologie, Ökonomie und Politikwissenschaft diskutierten die Teilnehmer die Wechselbeziehungen zwischen Vermögen, Kredit, Schulden, Wohnverhältnissen und wachsender sozioökonomischer Ungleichheit. Der Workshop verdeutlichte, dass Ausprägungen und Dimensionen sozialer Ungleichheit wissenschaftlich vermessen werden müssen. Warum soziale Ungleichheit sich aber weitgehend ohne Widerstand ausbreiten konnte und weiterhin fortschreitet, bleibt ein für die Sozialwissenschaft irritierendes Rätsel. Die von Jens Beckertund Tod Van Gunten in Kooperation mit Olivier Godechot (MaxPo) organisierte Veranstaltung fand im April 2016 in Paris statt. more

 

 

 
14.06.2016

Lisa Kastner erhält PADEMIA Research Award

Lisa Kastner wurde für Ihre Dissertation über die Rolle der Zivilgesellschaft bei der Steuerung der Geldwirtschaft nach der Krise im Jahr 2008 ("Restraining Regulatory Capture: An Empirical Examination of the Power of Weak Interests in Financial Reforms") mit dem PADEMIA Research Award 2016 ausgezeichnet. PADEMIA ist ein Netzwerk akademischer Institutionen und vergibt Forschungspreise für herausragende Arbeiten zur europäischen Integration, die einen substantiellen Beitrag zur neuesten Forschung in diesem Bereich leisten. Lisa Kastner war Doktorandin im Cotutelle- Programm der Universität zu Köln und der Sciences Po, Paris. Sie ist zurzeit Postdoktorandin am Max Planck Sciences Po Center on Coping with Instability in Market Societies (MaxPo), Paris. mehr

 

 

 

Ansprechpartnerin
für Medien und Öffentlichkeit


 
Christel Schommertz
Tel. 0221 2767-130

 
Pressestelle

Neuigkeiten aus dem MPIfG per E-Mail und Post

Interessieren Sie sich für neue Publikationen und Broschüren oder aktuelle Veranstaltungen des MPIfG? Dann abonnieren Sie unsere Newsletters. 

 
MPIfG Newsletters & Mailings



MPIfG - Aktuelles | http://www.mpifg.de/aktuelles/nachrichten_de.asp [Zuletzt geändert am 28.08.2015 12:55]