30.06.2015

Christian Tribowski promoviert

Christian Tribowski wurde im Juni 2015 an der Universität zu Köln promoviert. In seiner Dissertation "Kinder kauft man nicht: Die politische Ökonomie von Auslandsadoptionen in Deutschland und den Vereinigten Staaten von Amerika" analysiert er, wie angehende Adoptiveltern die Wertesphären der Familie und des Geldes miteinander vereinbaren, welche Bewältigungsstrategien sie anwenden und von welchen sozialen Strukturen sie dabei unterstützt werden. Christian Tribowski war bis April 2015 Doktorand an der IMPRS-SPCE und ist gegenwärtig Postdoc-Stipendiat am MPIfG.
 

 

 
29.06.2015

Scholar in Residence 2015/2016: Lucio Baccaro

Lucio Baccaro, Professor für Soziologie an der Universität Genf, Schweiz, wird ab Oktober 2015 als Scholar in Residence am MPIfG zu Gast sein. Er bietet während seines Aufenthalts in Köln eine Vortragsreihe zum Thema "The Growth Model Perspective on Comparative Capitalism" an. In den drei Vorträgen setzt er sich mit verschiedenen europäischen Wachstumsmodellen und den Veränderungen, denen sie durch die zunehmende Liberalisierung ausgesetzt sind, auseinander. Die Vorträge finden am 7., 14. und 21. Oktober 2015 am MPIfG statt. Das MPIfG lädt jährlich einen führenden Wissenschaftler aus den Politik-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften für sechs Monate an das Institut ein. Scholars in Residence verfolgen ein Forschungsprojekt, das thematisch an die Schwerpunkte der Forschung am MPIfG anschließt. mehr

 

 

 
23.06.2015

Die Ökonomisierung des Sozialen: Internationale Konferenz in New York

Im Juni 2015 fand die Konferenz "The Economization of the Social since the 1970s" an der New School for Social Research in New York statt. Das Treffen diente dem interdisziplinären Austausch unter Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus Europa und den USA über den historischen Prozess der Neudefinition des Sozialen, der unter den veränderten wirtschaftlichen und sozialen Bedingungen der 1970er-Jahre begann. Aus den Blickwinkeln von Soziologie, Politikwissenschaft und Geschichtswissenschaft diskutierten die Teilnehmer unterschiedliche Dimensionen der Ökonomisierung, wobei mehrere Beiträge auf eine Verschränkung von Prozessen der "Ökonomisierung des Sozialen" mit einer "Sozialisierung des Ökonomischen" hinwiesen. Ariane Leendertz, Leiterin der Forschungsgruppe Ökonomisierung des Sozialen und gesellschaftliche Komplexität am MPIfG, hat diese Konferenz gemeinsam mit Wolfgang Streeck, Direktor emeritus am MPIfG, und Julia Ott von der New School for Social Research organisiert. mehr

 

 

 
16.06.2015

Nina Engwicht promoviert

Nina Engwicht wurde im Juni 2015 an der Universität zu Köln promoviert. Für ihre Dissertation untersuchte sie den sierra-leonischen illegalen Diamantenmarkt, um Aufschluss über die sozialen Strukturen und Funktionsmechanismen illegaler Märkte in Nachkriegsgesellschaften zu erhalten ("Illegale Märkte in Postkonfliktgesellschaften: Der sierra-leonische Diamantenmarkt"). Nina Engwicht war bis Mai 2015 Doktorandin an der IMPRS-SPCE in Köln und ist seit 1. Juni wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Friedensakademie Rheinland-Pfalz, einer Akademie für Krisenprävention und zivile Konfliktbearbeitung.
 

 

 
16.06.2015Betsy Carter

Gäste im Frühsommer 2015

Barbara Brandl, Doktorandin an der Ludwig-Maximilians-Universität München, ist im Juni und Juli Gast am MPIfG. Während ihres Aufenthalts in Köln arbeitet sie an ihrer Dissertation über korporatistische Strukturen der Forschungs- und Technologieförderung.  
Camille Allé, Doktorandin an der Sciences Po, Paris, ist im Mai und Juni Gast am MPIfG. Für ihre Dissertation untersucht sie die kommunale Haushaltspolitik in Frankreich.  
Betsy Carter, Wissenschaftlerin an der University of California, Irvine, ist im Juni Gast am MPIfG. Ihr aktuelles Forschungsthema lautet "Marktdynamiken, technologische Innovation und die Entwicklung populärer amerikanischer Musik".
 

 

 
16.06.2015

Marcin Serafin promoviert

Marcin Serafin wurde im Juni 2015 an der Universität zu Köln promoviert. Seine Dissertation "The Temporal Structures of the Economy: The Working Day of Taxi Drivers in Warsaw" beschäftigt sich mit den Kriterien, nach denen Taxifahrer in Warschau ihre Arbeitszeiten wählen und wodurch sie bei ihren Entscheidungen beeinflusst werden. Marcin Serafin war bis März 2015 Doktorand an der IMPRS-SPCE und ist gegenwärtig Postdoc-Stipendiat am MPIfG.
 

 

 
15.05.2015Lukas Haffert

Lukas Haffert erhält Otto-Hahn-Medaille 2014

Lukas Haffert wird für seine Dissertation "Freiheit von Schulden - Freiheit zur Gestaltung? Die politische Ökonomie von Haushaltsüberschüssen" mit der Otto-Hahn-Medaille der Max-Planck-Gesellschaft (MPG) ausgezeichnet. Mit seiner Analyse von Ländern, die dauerhaft Haushaltsüberschüsse erwirtschaften, fand er heraus, dass selbst umfangreiche Haushaltsüberschüsse die zunehmende Erosion staatlicher Gestaltungsfähigkeit kaum aufhalten können. Die Otto-Hahn-Medaille erhält jedes Jahr eine kleine Zahl junger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der MPG für herausragende wissenschaftliche Leistungen. Sie ist mit einem Anerkennungsbetrag von 7.500 Euro verbunden und soll besonders begabte Nachwuchswissenschaftler zu einer späteren Hochschul- oder Forscherkarriere motivieren. Der Preis wird während der Jahresversammlung der MPG im Juni 2015 in Berlin verliehen. Lukas Haffert war von 2010 bis 2014 Doktorand am MPIfG und ist heute Max Weber Fellow am Europäischen Hochschulinstitut (EUI) in Florenz.
 

 

 
07.05.2015

Das Gespenst der Unregierbarkeit: Tagung zu Konzepten politischer Steuerung seit den 1970er-Jahren

Historiker, Sozial- und Kulturwissenschaftler trafen sich am 23. und 24. April 2015 zur Tagung "Das Gespenst der Unregierbarkeit und der Traum vom guten Regieren" am MPIfG. Ziel der Konferenz war es, Transformationen des Regierungshandelns von der Erosion des Planungsoptimismus in den 1970er-Jahren bis zur Gegenwart zu analysieren. Vor dem Hintergrund veränderter Rahmenbedingungen und Handlungsspielräume des Regierens wurden Schlüsselkonzepte guten Regierens und politischer Steuerung sowie neue Formen der Gouvernementalität und Selbststeuerung diskutiert. Die Veranstaltung wurde von Ariane Leendertz, Forschungsgruppenleiterin am MPIfG, Martin Geyer, Universität München, und Ulrich Bröckling, Universität Freiburg, organisiert. Konferenzprogramm

 

 

 

Ansprechpartnerin
für Medien und Öffentlichkeit


 
Christel Schommertz
Tel. 0221 2767-130

 
Pressestelle

Neuigkeiten aus dem MPIfG per E-Mail und Post

Interessieren Sie sich für neue Publikationen und Broschüren oder aktuelle Veranstaltungen des MPIfG? Dann abonnieren Sie unsere Newsletters. 

 
MPIfG Newsletters & Mailings



MPIfG - Aktuelles | http://www.mpifg.de/aktuelles/nachrichten_de.asp [Zuletzt geändert am 17.01.2014 11:20]