Wahlbeteiligung und Nichtwähler in Deutschland


 

Wahlbeteiligung und Wahlergebnisse in 34 deutschen Großstädten


 Zwischen den Stadtteilen deutscher Großstädte bestehen erhebliche Unterschiede nicht nur in der Wahlbeteiligung, sondern auch bei den Parteiergebnissen. So lagen in Städten wie Hamburg oder Köln fast 50 Prozentpunkte zwischen der höchsten und der niedrigsten Wahlbeteiligung in einem Stadtteil. In allen Städte zeigt sich, dass die Beteiligung in armen Stadtteilen mit hoher Arbeitslosigkeit niedrig ausfällt und Mitte-links-Parteien dort relativ gute Ergebnisse erzielen, wohingegen in wohlhabenderen Stadtteilen das Gegenteil gilt.



MPIfG: Projekt "Wahlbeteiligung und Nichtwähler in Deutschland" | http://www.mpifg.de/projects/demokratie/Bundestagswahlen.asp [Zuletzt geändert 27.06.2014 14:12]