Scholar in Residence am MPIfG


 

 
Jedes Jahr lädt das Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung (MPIfG) in Köln eine renommierte Wissenschaftlerin oder einen renommierten Wissenschaftler im Bereich der politischen Ökonomie oder Wirtschaftssoziologie zu einem Forschungsaufenthalt zwischen drei und sechs Monaten an das Institut ein. Scholars in Residence werden vom Direktorium des MPIfG ausgewählt. Entscheidend sind exzellente Forschungsleistungen und ein aktuelles Forschungsprojekt, das thematisch im Spektrum des Forschungsprogramms des MPIfG angesiedelt ist. Nominierungen sind ebenso möglich wie direkte Bewerbungen.
 
Scholars in Residence erhalten ein Forschungsstipendium von bis zu 6.000 Euro im Monat. Finanziert die Herkunftsinstitution ein Sabbatical, übernimmt das MPIfG Lebenshaltungs- und Reisekosten in Höhe von 2.500 Euro monatlich. Scholars in Residence haben ein Büro am MPIfG und erhalten Zugang zu allen Serviceleistungen des Instituts. Sie nehmen aktiv am akademischen Leben des MPIfG teil. Während ihres Gastaufenthalts bieten sie eine dreiteilige öffentliche Vorlesungsreihe zu einem Thema ihrer Wahl an.
 
mehr


Kontakt


 
Dr. Ursula Trappe
Verwaltungsleiterin
Tel. +49 221 2767-238

 

Scholars in Residence am MPIfG seit 2006


 
Übersicht
 
Übersicht über Projektbereiche, Infrastruktur und Management des MPIfG:
 
Forschungsprojekte
Organigramm
 



MPIfG - Scholar in Residence Programm | http://www.mpifg.de/karriere/gaeste_sir_de.asp [Zuletzt geändert am 23.09.2020]