Fenster schließen
 Forschungsprojekte am MPIfG

Mehrebenendynamik sozialer Bewegungen im Globalen Süden

Laura Gerken


 
Seit Mitte der 2000er-Jahre wird Land zunehmend zu einer wichtigen Ware auf dem Weltmarkt. Im Kontext von Großinvestitionen in Land im Globalen Süden untersucht das Dissertationsprojekt die Entstehung und Weiterentwicklung von Landregulierungen und der in diesem Zusammenhang stehenden sozialen Bewegungen. Die Forschung zu diesem Phänomen hat bislang entweder einen ausschließlich lokalen oder ausschließlich transnationalen Fokus, vernachlässigt aber die wichtige Rolle des Zusammenspiels von Regulierungsstrukturen auf verschiedenen Ebenen und sozialen Bewegungen auf unterschiedenen Stufen. Das Projekt berücksichtigt transnationale Möglichkeitsstrukturen, die durch die Entstehung weiterer Regulierungsstrukturen von Land erweitert werden. In einer dreiteiligen Analyse werden zunächst die Entstehung und Veränderung von relevanten Regulierungen zu Land abgebildet. In einem zweiten Schritt werden Fallstudien von Landgeschäften, die Gegenstand von Protesten sozialer Bewegungen waren, mithilfe einer Prozessanalyse verglichen. In einem letzten Schritt werden Sequenzen der wechselseitigen Einflussnahme der Regulierungsstrukturen und der sozialen Bewegungen im Kontext von Land identifiziert. Projektlaufzeit: Oktober 2017 bis Oktober 2021.
 

 
Fenster schließen