Fenster schließen
 Forschungsprojekte am MPIfG

Der Einfluss von Genderfragen auf die Arbeitsmarktpolitik der Türkei

Elifcan Çelebi


 
Genderperspektiven haben immer mehr Einfluss auf die politikwissenschaftliche Forschung. Aufmerksamkeit verdient in diesem Zusammenhang die Transformation des Arbeitsmarkts in der Türkei mit ihrer im Hinblick auf die Gleichstellung der Geschlechter komplexen und widersprüchlichen Natur. Seit Beginn des 21. Jahrhunderts sind politische Maßnahmen für Frauen rapide angestiegen. Die geänderte Politikrichtung weist jedoch Einflüsse unterschiedlicher und teilweise gegensätzlicher Motivationen auf. Ziel des Dissertationsprojekts ist, die ideen- und interessenbasierten Prozesse zu verstehen, die beim Entstehen der Strukturen für Geschlechterpolitik in der Türkei eine Rolle gespielt haben. Dabei ist die zentrale Forschungsfrage, inwiefern sich frauenspezifische arbeitsmarktpolitische Maßnahmen in den 2000er-Jahren geändert haben. Mithilfe einer systematischen Prozessanalyse werden Faktoren untersucht, die den Politikwechsel potentiell beeinflussen. Da die Beteiligung von Frauen im Arbeitsmarkt die Konflikte zwischen öffentlichen und privaten Sphären offenlegt, ermöglicht das Verständnis für die Geschlechterrelevanz des Politikwechsels im Arbeitsmarkt, ein Licht auf den Wandel gesellschaftlicher Beziehungen werfen. Projektdauer: Oktober 2017 bis März 2021.
 

 
Fenster schließen