Fenster schließen
 MPIfG Nachrichtenarchiv

 
16.07.2020

Laura Einhorn promoviert

Im Juli 2020 wurde Laura Einhorn zum Thema „Veränderte Ernährungsgewohnheiten und Konsummoral: Die soziale Stratifizierung des Fleischkonsums in Deutschland“ mit Auszeichnung promoviert. Ihre Dissertation zeigt auf, anhand welcher sozioökonomischer Trennlinien Konsummuster verlaufen, und fragt, inwieweit Individualisierungstheorien zutreffen. Dabei wurde deutlich, dass sich Unterschiede im Konsumverhalten nicht auf der Grundlage von Informationsasymmetrien, Desinteresse oder gar Moralität verstehen lassen, sondern vor allem die symbolische Bedeutung von Konsumpraktiken für Personen in unterschiedlichen sozioökonomischen Positionen eine wichtige Rolle spielt. Laura Einhorn war von 2016 bis 2020 Doktorandin an der International Max Planck Research School on the Social and Political Constitution of the Economy (IMPRS-SPCE).
 

 
Fenster schließen