Fenster schließen
 MPIfG Nachrichtenarchiv

 
08.07.2020

Björn Bremer erhält Linz-Rokkan Prize

Für seine Dissertation zum Thema „Austerity from the Left: The Fiscal Policies of Social Democratic Parties in Response to the Great Recession“ wurde Björn Bremer vom European University Institute (EUI) mit dem Linz-Rokkan Prize für die beste Promotion in politischer Soziologie ausgezeichnet. Bremer erforschte, warum sich Sozialdemokraten nicht für einen keynesianischen Ansatz entschieden haben, um die Auswirkungen der Großen Rezession nach 2007 zu bewältigen. Seine Arbeit wurde für die Beantwortung einer wichtigen politischen Frage gelobt. Sie zeichne sich insbesondere durch die gründliche und klare Darstellung der Argumente und den Einsatz einer „beeindruckenden Reihe von Forschungsmethoden“ aus, so die Jury. Der Linz-Rokkan Prize wird jährlich für die beste EUI-Arbeit in einem Bereich der politischen Soziologie vergeben, der sich mit einem Thema in den breit definierten Arbeitsbereichen von Juan Linz und Stein Rokkan befasst. Zur Pressemitteilung des EUI

 

 
Fenster schließen