Fenster schließen
 MPIfG Nachrichtenarchiv

 
29.11.2019

Jenny Andersson erhält umfangreiche Forschungsförderung

Jenny Andersson, Associate Fellow am Max Planck Sciences Po Center on Coping with Instability in Market Societies (MaxPo) hat vom Riksbankens Jubileumsfond, der Schwedischen Stiftung für Geistes- und Sozialwissenschaften, eine Förderungssumme von 33.100.000 SEK (ca. 3 Millionen Euro) erhalten. Mit diesem Stipendium wird sie ein Forschungsprogramm mit dem Fokus "Neoliberalismus in den nordischen Ländern: Erschließung eines nichtdiskutierten Themas" aufbauen. Jenny Andersson war von 2015 bis 2019 Co-Direktorin am MaxPo und ist derzeit Gastprofessorin an der Universität Uppsala. mehr

 

 
Fenster schließen