Close window
 MPIfG Discussion Paper 91/7

Heinrich Nahr


Die Personalstruktur des deutschen Gesundheitswesens Mitte der achtziger Jahre:
Bestandsaufnahme und Bewertung aktueller Datenquellen


 

Abstract


 
Scientists analyzing the structure and development of the German health system and policy-makers developing new health-care policies require data on the personnel structure in the health field which are as accurate as possible. This data report examines quantitative and qualitative aspects of the occupational structure of the German health system. An empirical analysis of a variety of sources providing information on the employment structure in the German health system documents different employment levels within the system. As there are (presently) no complete official statistics on the occupational differentiation within the health field in the Federal Republic, the applicability and reliability of all possibly relevant data had to be assessed. Although isolated data from recent years is available, 1985 was chosen for reasons of comparison as the reference year.
Using the data of the microcensus of 1985, a separate section analyzes selected qualitative effects of the employment structure in the German health system.
 

Zusammenfassung


 
Zur Analyse von Gesundheitssystemen sind Wissenschaftler wie steuerungs-politisch orientierte Praktiker auf möglichst zuverlässige Daten angewiesen. Die folgende Material- und Datensammlung greift quantitative und qualitative Aspekte heraus und versucht, eine Lücke hinsichtlich der Berufs- und Personalstruktur im bundesdeutschen Gesundheitswesen soweit als möglich zu schließen. Die Analyse der verfügbaren Quellen, in denen Angaben zur Beschäftigungsstruktur im Gesundheitswesen enthalten sind, dokumentiert erhebliche Unterschiede der Beschäftigungsniveaus verschiedener Berufsbereiche. Da (noch) keine geschlossene amtliche Bestandsaufnahme zur Differenzierung der Berufsstruktur im Gesundheitsbereich existiert, war es notwendig, alle relevanten Quellen und Daten auf ihre Aussagekraft und Zuverlässigkeit hin zu überprüfen. Obwohl vereinzelt Daten neueren Datums vorliegen, wird aus Gründen der Vergleichbarkeit 1985 als Referenzjahr herangezogen. In einem gesonderten Abschnitt werden anhand der Daten des Mikrozensus von 1985 ausgewählte qualitative Effekte der Beschäftigungsstruktur im bundesdeutschen Gesundheitswesen analysiert.
 

Inhalt


 
Einleitung
1. Definition und Klassifizierung der Gesundheitsberufe
2. Das Gesundheitswesen als Wirtschaftszweig
3. Datenquellen zur Personalstruktur im Gesundheitswesen
3.1 Berufe des Gesundheitswesens - Reihe 5 des Statistischen Bundesamtes
3.1.1 Die professionellen Gesundheitsberufe
3.1.2 Die para-professionellen Gesundheitsberufe
3.2 Daten des Gesundheitswesens
3.3 Ausgewählte Zahlen für das Gesundheitswesen
3.4 Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte nach Berufsordnungen
3.5 Die Mikrozensuserhebung 1985
4. Datenanalyse
4.1 Professionelle Gesundheitsberufe
4.2 Para-professionelle Gesundheitsberufe
4.2.1 Die Pflegeberufe
4.2.2 Die übrigen para-professionellen Gesundheitsberufe
5. Ermittlung der Personalstruktur im Gesundheitswesen anhand des Mikrozensus von 1985
5.1 Quantitative Verteilung der Gesundheitsberufe in der Bundesrepublik Deutschland in Bezug zur Gesamterwerbsbevölkerung auf Basis des Mikrozensus von 1985
5.2 Der Frauenanteil in den Berufen des Gesundheitswesens
5.3 Die Verteilung der Wochenarbeitszeit im Gesundheitswesen
5.4 Die Altersverteilung in den Berufen des Gesundheitswesens
5.5 Die Einkommenssituation in den Berufen des Gesundheitswesens
5.6 Exkurs: Ist der Pflegenotstand ein Produkt des Datennotstands im Gesundheitswesen?
6. Zusammenfassung
Anhang
Literatur

 
Close window