Close window
 MPIfG Discussion Paper 09/1

Jens Beckert und Natalia Besedovsky


Die Wirtschaft als Thema der Soziologie: Zur Entwicklung wirtschaftssoziologischer Forschung in Deutschland und den USA


 

Abstract


 
What is economic sociology? The question of the identity of this sociological field of inquiry has been the subject of numerous theoretical contributions. In this paper we take a different approach by investigating the field of economic sociology empirically. Using a content analysis of six leading German and American sociology journals since the 1970s, we analyze how sociology has dealt with economic phenomena during the last 30 years. The results provide evidence of the growing importance of economic sociology in American and German sociology since the 1970s. In German sociology this development set in about ten years later than in the United States. "Labor" and "firms" were among the most important subjects examined from the sociological perspective on the economy over the last 30 years; the relevance of markets is steadily rising. Sociologists draw mainly on neo-institutionalist and network theories to analyze economic phenomena. Our evidence shows that economic sociology is a plural field encompassing a wide variety of approaches, which we see as an advantage over the relatively narrow scope of mainstream economics.

 

Zusammenfassung


 
Was ist Wirtschaftssoziologie? Die Frage nach Identität dieser soziologischen Teildisziplin ist immer wieder Gegenstand konzeptioneller Ausführungen. In diesem Artikel wählen wir einen anderen Ansatz, indem wir die Beschäftigung der Soziologie mit dem Thema Wirtschaft empirisch untersuchen. Dafür wurde eine Inhaltsanalyse von insgesamt sechs führenden US-amerikanischen und deutschen Soziologiezeitschriften für einen Publikationszeitraum von 1974 bis 2005 durchgeführt. Die Auswertungen zeigen eine wachsende Bedeutung ökonomischer Themen innerhalb der Soziologie seit den Siebzigerjahren, eine Entwicklung, die in Deutschland etwa zehn Jahre später einsetzt als in den USA. Als Themenfelder während der letzten dreißig Jahre sind insbesondere Arbeit und Unternehmen sowie zunehmend das Thema Märkte bedeutsam. Theoretische Schwerpunkte bei der Analyse ökonomischer Phänomene sind vor allem neoinstitutionalistische Theorien und der Netzwerkansatz. Insgesamt lässt sich eine relativ große Vielfalt wirtschaftssoziologischer Forschung erkennen. Diese Pluralität wird von uns als Vorzug der Wirtschaftssoziologie gegenüber dem vergleichsweise engen Blickwinkel der Wirtschaftswissenschaften gewertet.
 

Inhalt

 
Einleitung
1 Methoden und Daten
Datensatz
Verschiedene Grundgesamtheiten  
2 Hypothesen
3 Ergebnisse
Der Stellenwert wirtschaftssoziologischer Forschung innerhalb der Soziologie
Die Themen der soziologischen Untersuchung der Wirtschaft
Theoretische Ansätze bei der soziologischen Untersuchung der Wirtschaft
4 Fazit

 
Close window