Close window
 MPIfG Discussion Paper 03/2

Patrick Ziltener


Gibt es einen regionalen Integrationsprozess in Ostasien?


 

Abstract


 
Attempts to explain the "rise of East Asia" often neglect transnational and regional aspects. After analyzing transnational political and economic processes in and beyond the region, the paper concludes that East Asia, in comparison with other conceptualizations of regions (Southeast Asia, Asia-Pacific), is an appropriate object for integration research. The region's integration dynamic has evolved not from legal agreements or formal institutions, but rather from flexible, network-like forms of political and economic cooperation at different levels.
 

Zusammenfassung


 
In der Erklärung des "Aufstiegs Ostasiens" sind die transnationalen, regionalen Aspekte bisher vernachlässigt worden. Das Papier weist nach, dass die Region Ostasien einen adäquaten Gegenstand für eine integrationstheoretische Analyse darstellt, in Bezug auf mehrere wirtschaftliche und politische Dimensionen und im Vergleich mit anders definierten Regionen (Südostasien, Asien-Pazifik). Es handelt sich um eine Integrationsdynamik, die weitgehend ohne rechtliche Abkommen und ohne formale Institutionen zustande gekommen ist. Charakteristisch für den Integrationsprozess in Ostasien sind flexible, netzwerkartige Formen der politischen und wirtschaftlichen Kooperation auf mehreren Ebenen.
 

Inhalt


 
1 Einleitung und Fragestellung
2 Elemente einer allgemeinen Theorie regionaler Integration
3 Integrationsfaktoren und -mechanismen in Ostasien
3.1 Grundausstattung und historisches Integrationsniveau
3.2 Zum Verhältnis von Politik und Ökonomie in der Integration Ostasiens
3.3 Engrenage: Interdependenz und Integrationsdruck
3.3.1 Transpazifische Kooperation: Die APEC
3.3.2 Sicherheitspolitische Kooperation in Ostasien
3.3.3 Wirtschafts- und währungspolitische Kooperation
4 Schlussfolgerungen und Ausblick
Literatur
Close window