Sascha Münnich


 

Lebenslauf


 

 

Beruflicher Werdegang

Seit Juni 2010
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung. Forschungsthema: Soziologie des Profits
April 2009 - Mai 2010
Post-Doctoral Student am Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung (Forschungsgruppe Marktsoziologie)
Oktober 2005 - März 2009
Doktorand am Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung
1998-2005
Studium der Soziologie, Sozialpolitik, Sozialrecht und Volkswirtschaftslehre an der Georg-August-Universität Göttingen
1990-1997
Schulzeit in Braunschweig, Abitur an der Hoffmann-von Fallersleben Schule

 

Ausbildung und Abschlüsse

Juli 2009
Verleihung des Doktortitels (dr. pol. rer.) der Universität zu Köln (Summa cum laude)  
Titel der Dissertation: "Die Entdeckung der Arbeitslosenversicherung. Ideen, Interessen und die Entstehung wohlfahrtsstaatlicher Institutionen."
Juni 2005
Abschluss als Diplom-Sozialwirt (Abschlussnote: 1,3)

 

Gremien und Organisationstätigkeit

Seit September 2009
Sprecher des Arbeitskreises "Vergleichende Wohlfahrtsstaatsforschung" der Sektion "Vergleichende Politikwissenschaft" in der DVPW
April 2009 - Juni 2011
Mitherausgeber des European Economic Sociology Newsletter (EESN) ( econsoc.mpifg.de )

 

Stipendien & Auszeichnungen

Juni 2010
Träger der Otto-Hahn-Medaille der Max-Planck-Gesellschaft für eine herausragende Dissertation
Januar 2007 - Juli 2007
Visiting Fellow an der Graduate School of Arts and Sciences und am Center for European Studies an der Harvard University, Cambridge, Massachussetts
Februar 2006
Träger des Wolfgang-Enke-Preises für herausragende Arbeiten im Fach Sozialpolitik für die Diplomarbeit mit dem Thema: "Krise des Wohlfahrtsstaates. Anatomie einer sozialwissenschaftlichen Debatte"
1998-2004
Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes


Sascha Münnich - Lebenslauf | http://www.mpifg.de/people/sm/vita_de.asp [Zuletzt geändert am 05.04.2011]