Kuratorium des MPIfG

Das Kuratorium soll die Verbindung zu der an den Forschungen des MPIfG interessierten Öffentlichkeit fördern und die Institutsleitung in diesem Sinne beraten. Seine Aufgaben und Rechte sind in der Institutssatzung niedergelegt. Die folgenden Persönlichkeiten wurden auf Vorschlag der Institutsleitung vom Präsidenten der Max-Planck-Gesellschaft in das Kuratorium berufen:
Martin Börschel
Mitglied des Landtags NRW
 
Prof. Dr. Axel Freimuth
Rektor der Universität zu Köln
 
Dr. Rainer Hank
Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung
 
Reiner Hoffmann
Vorsitzender des DGB
 
Dr. Hermann H. Hollmann
Mitglied der Geschäftsführung der Ford-Werke GmbH Köln
 
Prof. Dr. Michael Hüther
Direktor und Mitglied des Präsidiums des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln e.V.
 
Guido Kahlen
Stadtdirektor der Stadt Köln
 
Arndt Klocke
Mitglied des Landtags NRW
 
Andreas Kossiski
Vorsitzender der DGB-Region Köln-Bonn
 
Dr. Rolf Mützenich
Mitglied des Bundestages
 
Peter Pauls
Chefredakteur, Kölner Stadt-Anzeiger
 
Dr. Norbert Röttgen
Mitglied des Bundestages
 
Helmut Stahl
Bonn
 
Dr. Wolfgang Uellenberg-van Dawen
ver.di Bundesverwaltung Berlin
 
Dr. Beate Wieland
Leiterin der Abteilung Forschung und Technologie im Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen


Wenn Wissenschaft Aufklärung über die Zeit anbietet, wenn Forschung hilft, den Strukturwandel von Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zu ergründen, wenn rationaler Diskurs dazu beiträgt, Interesse von Ideologie, Meinung von Meinungsmache zu unterscheiden, dann kann die Leistung des Kölner Max-Planck-Instituts für Gesellschaftsforschung nicht hoch genug eingeschätzt werden. ...
 
Mit seiner Forschung steht das Institut im Brennpunkt aktueller Auseinandersetzungen.
 
Dr. Wolfgang Uellenberg-van Dawen
 



MPIfG - Kuratorium | http://www.mpifg.de/institut/kuratorium_de.asp [Zuletzt geändert am 23.05.2014 14:03]