Das Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung (MPIfG) ist eine Einrichtung der Spitzenforschung in den Sozialwissenschaften. Es betreibt anwendungsoffene Grundlagenforschung mit dem Ziel einer empirisch fundierten Theorie der sozialen und politischen Grundlagen moderner Wirtschaftsordnungen. Im Mittelpunkt steht die Untersuchung der Zusammenhänge zwischen ökonomischem, sozialem und politischem Handeln.
Mit einem vornehmlich institutionellen Ansatz wird erforscht, wie Märkte und Wirtschaftsorganisationen in historische, politische und kulturelle Zusammenhänge eingebettet sind, wie sie entstehen und wie sich ihre gesellschaftlichen Kontexte verändern. Das Institut schlägt eine Brücke zwischen Theorie und Politik und leistet einen Beitrag zur politischen Diskussion über zentrale Fragen moderner Gesellschaften.
mehr

Beckert: Capitalist Dynamics


MPIfG Discussion Paper PDF

Wolfgang Streeck: Gekaufte Zeit - englische Fassung erschienen

The financial and economic crisis that began in 2008 still has the world on tenterhooks. The gravity of the situation is matched by a general paucity of understanding about what is happening and how it started. In this book, based on his 2012 Adorno Lectures given in Frankfurt, Wolfgang Streeck places the crisis in the context of the long neoliberal transformation of postwar capitalism that began in the 1970s.
mehr

 



MPIfG - Homepage | http://www.mpifg.de/index.asp [Zuletzt geändert am 15.04.2014 17:49]