Fenster schließen
 Forschungsprojekte am MPIfG

Geldwäsche und rechtliche Compliance im US-Finanzmarkt

Craig Zabala


 
Im Jahr 2012 drohte die New Yorker Finanzaufsicht (Department of Financial Services) der britischen Großbank Standard Chartered damit, ihr wegen des Verdachts auf Geldwäschegeschäfte mit dem Iran die US-Lizenz zu entziehen. Der mit den US-Aufsichts- und Strafverfolgungsbehörden geschlossene Vergleich führte bei Standard Chartered zu Kosten von über einer Milliarde US-Dollar. Als Warnsignal, dass keine Bank zu groß für eine strafrechtliche Verfolgung ist, wurde im Jahr 2013 ein Gesetzentwurf zur Verschärfung der bestehenden Geldwäschegesetze (Holding Individuals Accountable and Deterring Money Laundering Act) in den US-Kongress eingebracht. Aufbauend auf einer umfassenden Analyse des Geldwäscheverfahrens gegen Standard Chartered untersucht das Projekt die Rolle der amerikanischen Aufsichts- und Strafverfolgungsbehörden in dem geschlossenen Vergleich. Projektdauer: Juli 2016 bis Juni 2018.
 
Zabala, Craig Anthony, and Bonnie G. Buchanan. 2017. "Money Laundering and Legal Compliance in the US Financial Services Industry: The Case of Standard Chartered Bank." In Handbook of Business and Corruption: Cross-Sectoral Experience, edited by Michael Aßländer and Sarah Hudson. Bingley: Emerald.
 
Mehr ...
 

 
Fenster schließen