Fenster schließen
 Forschungsprojekte am MPIfG

Anomie, Nachahmung und Identifikation: Selbstmorde bekannter Personen und der Werther-Effekt

Mark Lutter und Karlijn Roex


 
Wie wirken sich Selbstmorde von Prominenten auf die Selbstmordrate einer Bevölkerung aus? Das Projekt untersucht die Rolle, die Anomie, Nachahmung und Identifikation bei der Erklärung des Werther-Effekts spielen. Zu diesem Zweck stellt es einen neuen Ansatz zur Messung des Identifikationsgrades mit Prominenten vor, die Selbstmord begangen haben. Dabei wertet es sprach- und linkbezogene Daten zu 3.855 Wikipedia-Seiten über 495 Prominente aus, die im Zeitraum von 1960 bis 2014 Selbstmord begangen haben. Das Projekt misst darüber den Status, den eine prominente Person in einem bestimmten Land innehat, und kalkuliert die mögliche landesspezifische Auswirkung ihres Selbstmordes. Es verwendet diesen Messwert in einem Datensatz, der für 34 OECD-Länder eine Zeitreihe von Querschnittsdaten enthält, und leitet hieraus die Auswirkungen ab, die von Selbstmorden prominenter Personen auf die jährliche Selbstmordrate eines Landes insgesamt ausgehen. Durch Fixed-Effects-Analysen werden die landesspezifischen Effekte der Selbstmorde von Prominenten deutlich: ein signifikanter Anstieg der Selbstmordrate insgesamt. Dieses Ergebnis bleibt auch gegenüber einer Reihe anderer Spezifikationen stabil. Darüber hinaus zeigt eine Analyse geschlechtsbezogener Effekte, dass sich Selbstmorde männlicher Prominenter zwar auf die Selbstmordraten von Männern auswirken, doch nicht auf die von Frauen - und umgekehrt. Dieses Ergebnis stützt die Auffassung, dass der Mechanismus der Identifikation eine wesentliche Voraussetzung für den Werther-Effekt ist. Projektdauer: Januar 2015 bis Dezember 2017.
 
Lutter, Mark, and Karlijn Roex. Under review. "Anomie, Imitation, and Identification: The Werther Effect of Celebrity Suicides on Suicide Rates in an Analysis of 34 OECD Countries, 1960 to 2014." MPIfG Discussion Paper. Max Planck Institute for the Study of Societies, Cologne.
 
Fenster schließen