Fenster schließen
 Forschungsprojekte am MPIfG

Asset-Manager-Kapitalismus und "geduldiges Kapital"

Benjamin Braun


 
Der Aufstieg von Investmentfirmen wie BlackRock oder Vanguard zieht grundlegende Veränderungen für kapitalistische Volkswirtschaften nach sich. Diese Vermögensverwalter investieren Kapital vor allem im Auftrag von institutionellen Investoren, wie etwa Pensionsfonds oder Versicherungen. Damit sind sie das zentrale Verbindungsglied in der Investitionskette, die das Kapitalangebot (durch Sparer) mit der Kapitalnachfrage (durch Unternehmen) verbindet. Das Schlüsselmerkmal dieses "Asset-Manager-Kapitalismus" ist, dass Unternehmensanteile in beträchtlichem Ausmaß bei den größten Vermögensverwaltern konzentriert sind. Im Mittelpunkt des Forschungsprojekts steht die für die vergleichende politische Ökonomie zentrale Frage nach der Verfügbarkeit von langfristig investiertem, "geduldigem" Kapital. Über Finanzmärkte bereitgestelltes Kapital wird in der Literatur zu Spielarten des Kapitalismus grundsätzlich als "ungeduldiges" Kapital behandelt, wenngleich die Größe und die vornehmlich passiven Anlagestrategien von Vermögensverwaltern starke Anreize zu einem langfristigen Anlagehorizont setzen. Die (Un-)Geduld von marktbasiertem Kapital wird deshalb als empirische Frage behandelt. Das Projekt trägt zu unserem Verständnis der temporalen Struktur des Kapitalismus bei. Anhand einer vergleichenden Studie institutioneller Dynamiken in den Investmentsektoren der USA, Deutschlands und der Niederlande soll ermittelt werden, wie das globale Wachstum von Vermögensverwaltern mit nationalen Institutionen interagiert und die Machtverhältnisse innerhalb der Investitionskette beeinflusst. Projektdauer: September 2016 bis August 2022.
 
Braun, Benjamin. 2016. "From Performativity to Political Economy: Index Investing, ETFs and Asset Manager Capitalism." New Political Economy 21: 257-73.
 
Braun, Benjamin. 2016. "Gross, Greed, and ETFs: The Case for a Micro-Founded Political Economy of the Investment Chain." Economic Sociology 17: 6-13.
 
Fenster schließen