Fenster schließen
 Forschungsprojekte am MPIfG

Global-lokale Interaktionen in grenzüberschreitender Governance

Sigrid Quack und Olga Malets, Technische Universität München


 
Transnationale Institutionenentwicklung beinhaltet per Definition Interaktionen zwischen vielfältigen Akteuren, die in lokalen und globalen Handlungsfeldern situiert sind. Das Projekt untersucht, wie verschiedene Formen von Wechselwirkungen zwischen globaler und lokaler Ebene, wie etwa Trickle-Down-, Trickle-Up- oder Rückkopplungseffekte, Trajektorien transnationaler Governance beeinflussen. Es soll ein theoretischer Analyserahmen für die Synthese von Forschungsergebnissen der Forschungsgruppe, die auf Längsschnitt- und Mehrebenenanalysen in verschiedenen Governancefeldern basieren, erarbeitet werden. Zu diesen Feldern zählen Rechnungslegungsstandards, urheber- und patentrechtliche Regulierung, Waldzertifizierung, Naturschutzbestimmungen, Arbeitsstandards und Mikrofinanz. Es ist geplant, einen Herausgeberband mit empirischen Beiträgen, welche die global-lokalen Interaktionen in diesen Feldern untersuchen, zu veröffentlichen. Projektdauer: April 2012 bis Juli 2014.
 
Malets, Olga, 2011: From Transnational Voluntary Standards to Local Practices: A Case Study of Forest Certification in Russia. MPIfG Discussion Paper 11/7. Cologne: Max Planck Institute for the Study of Societies.
 
Malets, Olga/Sigrid Quack, 2014: Projecting the Local into the Global: Trajectories of Participation in Transnational Standard-setting. In: Gili Drori/Markus Höllerer/Markus and Peter Walgenbach (eds.), Global Themes and Local Variations in Organization and Management. Perspectives on Glocalization. London: Routledge, 325-338.
 
Malets, Olga, 2013: The Translation of Transnational Voluntary Standards into Practices: Civil Society and the Forest Stewardship Council in Russia. In: Journal of Civil Society 9(3), 300-324.
 
Fenster schließen