Fenster schließen
 Forschungsprojekte am MPIfG

Die politische Ökonomie des Bestattungsmarktes

Dominic Akyel


 
Märkte sind keine festgefügten Strukturen, sondern wie alle sozialen Konstruktionen vielschichtigen Wandlungsprozessen unterworfen. Dabei kann die Veränderung der institutionellen und kulturellen Einbettung des wirtschaftlichen Handelns als ein Produkt fortlaufender Aushandlungsprozesse zwischen Akteuren verschiedener gesellschaftlicher Teilbereiche verstanden werden. Das Projekt untersucht Bedingungen und Ursachen der Transformation von Märkten. Am Beispiel des Bestattungsmarktes in Deutschland als eines eng mit institutionellen und kulturellen Regeln verwobenen Handlungsraums wird aufgezeigt, wie sich ein in der Vergangenheit stark regulierter Wirtschaftszweig zu einem dynamischen und internationalen Markt entwickelt hat. Von besonderem Interesse ist dabei die Spannung zwischen moralischen Werten und wirtschaftlichem Handeln sowie die Verflechtung institutioneller, ökonomischer und kultureller Transformationsprozesse. Das Forschungsprojekt leistet damit einen Beitrag zur Debatte um die Ökonomisierung und Enttraditionalisierung gesellschaftlicher Teilbereiche. Die Daten für die Untersuchung stammen aus amtlichen Statistiken, Experteninterviews und Dokumentenanalysen. Projektdauer: Januar 2012 bis November 2014.
 

 
Fenster schließen