Fenster schließen
 MPIfG Nachrichtenarchiv

 
14.11.2018Lucio Baccaro begrüßt Kostas Gemenis

Neue Mitarbeiter und Gäste im zweiten Halbjahr 2018

Im Oktober 2018 nehmen fünf Postdoktorandinnen und Postdoktoranden ihre Arbeit am MPIfG auf: Fabio Bulfone, vormals Europäisches Hochschulinstitut Florenz (EUI), erforscht neue Formen der Industriepolitik in der EU-Peripherie; Mikell Hyman, zuvor University of Michigan, befasst sich mit der Politik der Diskontierung; Erik Neimanns, ehemals Universität Konstanz, untersucht den parteipolitischen Gestaltungsspielraum von Wachstumsmodellen; David Pinzur, bisher Loyola Marymount University, Los Angeles, forscht zur Einschätzung von Prognosen in soziotechnischen Marktgefügen; Sidney Rothstein, zuvor Haverford College, Pennsylvania, beschäftigt sich mit dem politischen Verhalten von High-Tech-Unternehmen, die angesichts ihrer zentralen Bedeutung für Produktivität und Wirtschaftswachstum eine immer wichtigere Rolle bei der Politikgestaltung spielen.
Neuer wissenschaftlicher Mitarbeiter am MPIfG ist Kostas Gemenis, zuvor Universität Twente. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der politischen Kommunikation, Textanalyse und Wahlempfehlungsanwendungen (VAA). In einem aktuellen Projekt beschäftigt er sich mit den Effekten von VAA auf politische Bildung, politische Partizipation und Wahlverhalten. Darüber hinaus begrüßte das MPIfG im zweiten Halbjahr 2018 eine Gastwissenschaftlerin, Stephanie Mudge, University of California, Davis. Sie untersuchte im Rahmen ihres Forschungsaufenthalts im Juli 2018 die Rolle und Bedeutung des "Gewerkschaftsökonomen"; Sebastianus Bruinsma von der italienischen Scuola Normale Superiore (SNS) ist im Dezember 2018 Gastdoktorand und forscht zu digitalen Anwendungen für Wahlempfehlungen.
 

 
Fenster schließen