Fenster schließen
 MPIfG Nachrichtenarchiv

 
30.01.2009Lord Ralf Dahrendorf

Lord Ralf Dahrendorf erhält Schader-Preis 2009

Lord Ralf Dahrendorf erhält den Schader-Preis 2009. Mit Ralf Dahrendorf würdigt die Stiftung einen der bedeutendsten deutschen Gesellschaftswissenschaftler, der die Grenzen zwischen Wissenschaft, Politik und Publizistik überschreitet. Mit seinen präzisen Gesellschaftsanalysen zur Zukunft der Arbeitsgesellschaft und des Wohlfahrtsstaats, zum Liberalismus und zur europäischen Integration habe er sowohl innerhalb der Wissenschaft als auch in der politischen Diskussion immer wieder bedeutende Impulse gegeben. Ralf Dahrendorf ist seit 2008 Gast am MPIfG.  
Mit ihrem Preis zeichnet die Schader-Stiftung Gesellschaftswissenschaftler aus, die durch ihre wissenschaftliche Arbeit und ihr öffentliches Wirken wichtige Beiträge für die Lösung gesellschaftlicher Probleme geleistet haben. Zu den bisherigen Preisträgern zählen unter anderem Franz-Xaver Kaufmann, Fritz W. Scharpf und Renate Mayntz. Der Schader-Preis wird jährlich von der Schader-Stiftung in einem Festakt im Mai in Darmstadt verliehen und ist mit 15.000 Euro dotiert. Presseinformation der Schader-Stiftung

 

 
Fenster schließen